Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.04.2010
gespeichert: 208 (1)*
gedruckt: 3.053 (72)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2003
121 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Linsen, rote
Zwiebel(n), rot, gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
1 Pck. Speck (Gelderländer), in kleine Streifen geschnitten
1 TL Zucker
1 EL Gemüsebrühe, gekörnte
Möhre(n), gewürfelt
Kartoffel(n), gewürfelt
1 Stange/n Lauch in dünne Ringe geschnitten, evtl.
Paprikaschote(n), rot, klein gewürfelt, evtl.
Würstchen (Wiener), am nächsten Tag
  Salz und Pfeffer
 etwas Balsamico
 n. B. Wasser

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Speck in dem Topf, in dem man das alles kochen will, etwas auslassen, dann das Gemüse zugeben und im Speckfett anbraten. Dann den Zucker drüber streuen und etwas karamellisieren lassen.

Die Linsen und die gekörnte Brühe zugeben, dann ganz schnell Wasser angießen, damit der Karamell nicht verbrennt. Es wird so viel Wasser benötigt, dass die Linsen gut bedeckt sind, eventuell muss man nachher noch etwas nachgießen.

Nach etwa 40 min. ist das Ganze sämig. Ein Teil der Linsen ist verkocht, ein Teil ist noch ganz und die Kartoffel hat das Ganze schön gebunden.

Was übrigbleibt kommt in den Kühlschrank und das gibt es am nächsten Tag mit den Würstchen. Und beim Camping - so man ein Lagerfeuer hat – lassen sich die Linsen auf "Cowboyart" neben dem Feuer auf einem Stein fertig garen, nachdem man mal alles auf dem Kocher vorgekocht hat.

Das Rezept ist für 3 Leute gedacht, aber dann kann man 2mal davon essen - schmeckt aufgewärmt noch besser!