Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
warm
Party
Schnell
einfach
Kartoffel
Herbst
Mittlerer- und Naher Osten
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Libanesischer Kartoffelsalat würzig - pikant

für die orientalische Tafel, aber auch zum Grillen

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 127 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 21.04.2010 240 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), kleine neue
250 g Bohnen, grüne, frisch oder TK (NICHT Dose!!)

Für das Dressing:

60 ml Olivenöl, gutes
2 Chilischote(n), rote, entkernt u. in Streifen geschnitten
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
1 EL Essig, (Rotweinessig)
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ EL Schwarzkümmel
½ Bund Minze, frische, gehackt
½ Bund Koriandergrün, gehackt
etwas Salz
Pfeffer, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
240
Eiweiß
4,06 g
Fett
15,73 g
Kohlenhydr.
20,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kartöffelchen unter fließendem Wasser sauber abbürsten, ungeschält halbieren und in einem großen Topf mit leise köchelndem Salzwasser etwa 20 Min. garen, sie sollten jedoch fest bleiben. Abtropfen lassen und beiseite stellen.

Die Bohnen je nach Dicke etwa 10 Minuten in kochendem Wasser garen, bis sie kräftig grün und nur knapp weich sind. Ebenfalls abtropfen lassen und beiseite stellen.

Zur Zubereitung des Dressings alle Zutaten in einer kleinen Schüssel gut vermischen.

Kartoffeln und Bohnen mischen.
Den Salat warm oder kalt servieren.
Das Dressing erst 5 - 10 Minuten vor dem Servieren darüber gießen, weil sich andernfalls das Gemüse verfärbt.

Dazu passt Fladenbrot.

Der orientalische Geschmack kommt vor allem durch die Verwendung von Kreuzkümmel und Schwarzkümmel. Beides hat geschmacklich mit unserem herkömmlichen Kümmel nichts gemein. Schwarzkümmel sind diese kleinen schwarzen Körner, die man auf den türkischen Fladenbroten findet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anwältinköln

Superlecker!! Ich hatte ganz viel Koriander drin, da ich das liebe. Und Zitrone statt Essig. Ganz ganz tolles Rezept, danke! Aber: wie schafft man denn das alles in 20 Minuten?? Ich war ganz schön beschäftigt....😀

04.03.2020 22:18
Antworten
Lupo2706

Ich mag diesen Kartoffelsalat sehr, weil er ganz anders schmeckt, als ein Standard-Kartoffelsalat. Besonders die Kombination mit Schwarzkümmel, Koriander und Kreuzkümmel sorgt für das gewisse etwas. Ist relativ schnell zubereitet und passt sehr gut z.B. zu gegrilltem Lamm

11.08.2019 20:28
Antworten
traumkochen

Ich liebe Kartoffelsalate. Dieser hier ist eine ganz wundervolle Ergänzung meines Repertoires, er ist frisch, leicht, etwas "anders" als die Klassiker und rundum ein perfektes Rezept. Vielen Dank! 5 Sterne! traumkochen

19.07.2018 19:34
Antworten
MelanieDolencic

danke für das Rezept....sehr lecker

14.07.2018 13:39
Antworten
Watzfrau

Extrem lecker! Wir hatten diesen Salat heute zu unserem 4th of July Barbecue und wir sind restlos überzeugt! Tolles Rezept!!

05.07.2018 05:40
Antworten
Lässer

Hallo Crochimochi, hatte neue Kartoffeln und suchte nach einem besonderen Gericht mit neuen Kartoffeln. Und siehe da, auch frische Bohnen hatte ich zu Hause und bis auf Koriandergrün alle anderen Zutaten ebenfalls. Kaum konnte ich das Garwerden erwarten und nach kurzem Ziehenlassen habe ich mir den Salat noch warm schmecken lassen. Für mich war das Tüpfelchen auf dem "i" des Dressings die Minze. Ich könnte mir sehr gut Lammkotelettes oder Lammkeule dazu vorstellen, aber als vegetarisches Gericht hat es mir auch sehr gut geschmeckt. Kompliment und 5 Sterne.

29.06.2011 22:22
Antworten
Mausi1968

Ich hab zwar Koriander reingetan, dafür aber keine Minze ;-) Wirklich sehr sehr lecker! Allerdings waren mir zwei Chilischoten definitiv zu viel. Vielleicht haben wir aber auch nur recht scharfe Exemplare erwischt? Diesen Salat gibt es garantiert noch öfter bei uns!

28.08.2010 14:52
Antworten
crochimochi

Hihi! Ja, mit den Chilis ist das so eine Sache: Manche brennen wie Feuer, andere schmecken eher wie scharfe Paprika. Aber ich glaube, in manchen Ländern isst man einfach entschieden schärfer als bei uns. Also: einfach dem persönlichen Geschmack anpassen! Liebe Grüsse, crochimochi

29.08.2010 23:35
Antworten
Kriopigi

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept, Auch ohne frischen Koriander hat es sehr gut geschmeckt. Habe den Salat innerhalb kurzer Zeit (es ist gerade Bohnensaison) schon zum zweiten Mal gemacht.

25.08.2010 19:23
Antworten
crochimochi

Freut mich! Ich mache es, ehrlich gesagt, sowieso immer ohne Koriander, weil ich gar keinen mag ;-) Aber in das Originalrezept gehört halt welcher rein.

26.08.2010 20:26
Antworten