Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.04.2010
gespeichert: 40 (0)*
gedruckt: 579 (1)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.02.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Kopf Rotkohl (ca. 700 g), in feine STreifen geschnitten
1 großer Apfel (z. B. Boskoop), grob gehobelt
3 EL Gänseschmalz
1 große Zwiebel(n), in feine Würfel geschnitten
4 EL Zucker
200 ml Rotwein, trocken oder halbtrocken
4 EL Apfelessig
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den gehobelten Rotkohl über Nacht gut gesalzen abgedeckt stehen lassen.

Am nächsten Tag die Zwiebeln in 2 EL Gänseschmalz glasig anbraten. Den abgetropften Rotkohl zu den Zwiebeln geben und mit anbraten. 2 EL Zucker dazugeben, mit Rotwein ablöschen und so lange dünsten, bis der Rotkohl zart ist. Dabei darauf achten, dass er nicht anbrennt. Den Apfelessig dazugeben und zugedeckt ziehen lassen.

Währenddessen den gehobelten Apfel im restlichen Gänseschmalz mit 2 EL Zucker karamellisieren und danach zum Rotkohl geben und alles gut verrühren.

Wie geschaffen für Weihnachtsgans oder Rouladen.