Kartoffel-Pilz-Suppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.04.2010 209 kcal



Zutaten

für
5 g Steinpilze, getrocknet
500 g Kartoffel(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Öl
700 ml Gemüsebrühe
125 g Champignons
1 EL Butter
½ Bund Petersilie
75 g Schlagsahne
Rauchsalz
Pfeffer, weißer

Nährwerte pro Portion

kcal
209
Eiweiß
4,26 g
Fett
13,12 g
Kohlenhydr.
18,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Steinpilze abspülen und in 75 ml lauwarmem Wasser ca. 15 Minuten einweichen. Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Kartoffeln darin andünsten. Gemüsebrühe und Steinpilze mit Einweichwasser angießen und aufkochen lassen. Ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Champignons putzen, waschen und in Scheiben schneiden. In der heißen Butter ca. 5 Minuten braten.

Petersilie waschen und hacken. Die Kartoffeln in der Brühe pürieren, die Sahne unterrühren und aufkochen lassen. Die Suppe mit Rauchsalz und Pfeffer abschmecken. Petersilie und Champignons unterrühren.

Diese Suppe reiche ich gerne als Vorspeise oder als Snack für den kleinen Hunger.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnuddel65

Freut mich, dass es euch allen geschmeckt hat. Die Suppe gibt es bei mir heute Abend zum Weihnachtsschmaus der Familie als Vorspeise. Ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

24.12.2019 10:38
Antworten
AnnetteOlliundPaul

Danke für das Rezept. Ohne Kartoffeln hat meine Mutter das zu Weihnachten immer als Vorsuppe mit selbstgesammelten Steinpilzen gemacht. Nach ihrem Tod bin ich dran und alle sind begeistert, dass ich die Suppe ähnlich aber sämiger nachkochen kann.

23.12.2019 20:09
Antworten
Petra0812

Die Suppe hat sehr gut geschmeckt und ist schnell und einfach zubereitet. Hab aber nicht alles klein püriert sondern ein paar grobe Stücke gelassen. Wird es in der kalten Jahreszeit öfter geben. Dann auch mit Rauchsalz, hatte keins zuhause. Bild lade ich mit hoch

16.11.2019 14:13
Antworten
SandHilde

Die Suppe ist wirklich 👌super lecker. Allerdings bekommt sie wirklich erst ihren richtig tollen Geschmack mit dem Rauchsalz, was echt schwierig zu bekommen war. 😒 Dazu gab es Rustibaguette. 😉

14.11.2019 19:22
Antworten
mcaidyl

Eine ganz wunderbare Suppe. Haben das Rezept genauso gekocht und es hat uns supergut geschmeckt. Danke dafür!!

08.11.2019 19:35
Antworten
grisu022

Sehr lecker, danke fürs Rezept. LG grisu

13.12.2010 19:02
Antworten
sokrue

Seh ich genauso wie knobichili: Lecker! Kommt auf meine Liste für potentielle Weihnachts-Vorspeisen-Süppchen. Ich hab übrigens die Sahne durch Frischkäse ersetzt. Tat dem Geschmack keinen Abbruch und hat vielleicht ein paar Kalorien gespart. Gut ausgesehen hat das Süppchen auch noch, daher gibt's ein Foto von mir!

29.09.2010 21:32
Antworten
schnuddel65

Morgen sokrue, danke für deinen Kommentar. Ja, ich bin auch in letzter Zeit dazu übergegengen beim kochen die Sahne durch fettarmen Frischkäse zu ersetzten. Dann kann man ohne Reue ein Löffelchen mehr nehmen und es schmeckt bei manchen Gerichten noch besser. Ich freue mich schon auf dein Bild. Vielen lieben Dank. Einen schönen Tag schnuddel65

30.09.2010 08:06
Antworten
knobichili

Hi schnuddel, ganz einfacher Kommentar: super lecker und 5* Liebe Grüße knobi

23.04.2010 10:35
Antworten
schnuddel65

Hi knobi, freut mich, dass es dir geschmeckt hat und danke für die Sternchen. schnuddel65

23.04.2010 10:54
Antworten