einfach
Fleisch
gekocht
Gluten
Hauptspeise
kalorienarm
Lactose
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti Carbonara

kalorienreduziert

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.09.2001 778 kcal



Zutaten

für
200 g Spaghetti
1 Zehe/n Knoblauch (große Zehe)
1 kleine Zwiebel(n)
Parmesan, gerieben
200 g Schinken, nach Wahl auch Putenschinken
2 Ei(er)
125 ml Milch
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
778
Eiweiß
49,72 g
Fett
29,76 g
Kohlenhydr.
77,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zunächst die Spaghetti nach Packungsangabe in Salzwasser kochen und anschließend abtropfen lassen.

Die Zwiebel schälen, klein schneiden und zusammen mit etwas Olivenöl in einer großen Pfanne anrösten. Anschließend den Schinken in kleine Streifen schneiden und in der Pfanne ebenfalls leicht mit anrösten. Nun die geschälte und zerdrückte Knoblauchzehe hinzugeben und unter Rühren anrösten lassen. Das Schinken-Zwiebel-Knoblauch-Gemisch mit der Milch aufgießen und mit Parmesan (Menge je nach Geschmack) ergänzen. Anschließend die Eier aufschlagen, mit einer Gabel verquirlen und in die Pfanne geben. Das Ei unter die anderen Zutaten rühren und leicht stocken lassen. Abschließend wird das Sugo noch mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt. Die mittlerweile al dente gekochten Spaghetti in die Pfanne geben und nochmals gut durchrühren (bis das Sugo gut mit den Nudeln vermischt ist).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Ich habe probiert, ziehe aber das trad. Rezept Carbonara vor.

20.04.2016 18:16
Antworten
Lemansan

So wie Der_Genießer beschrieben hat, ist eher wie das Original Spaghetti Carbonara. Zu trocken darf nicht sein (wie das Bild). Das Eigelb darf auch nicht zu sehr stocken sein, sonst sieht aus nachher aus wie Bami goreng mit Eier -;)

27.02.2016 12:00
Antworten
Sequana1970

Es hat richtig lecker geschmeckt. ich hab noch etwas Muskatnuss mit in die Milch-Eier-Sosse gegeben. Danke für das Rezept. Grüße Sequana

07.04.2013 10:03
Antworten
Der_Genießer

Also so wie das auf dem Bild aussieht, erinnert es mich doch sehr stark an eine deutsche "Schinkennudel" Variation^^ aber nicht an Spaghetti Carbonara. In meiner Lehrzeit ging da so... 350ml Sahne (KEINE Milch!), Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss, 3 Eigelb, ca.2-3 Esslöffel Parmessan verquirlen. (Wer mehr Käse mag, macht einfach mehr rein!) am besten schmeckts mir mit fein geschnittenen, in Olivenöl cross angebratenen Speckwürfelchen, dazu nach belieben feine Zwiebelwürfelchen (keine Klötze!) kurz glasig mit andünsten, KALTE! Spaghetti in die Pfanne zu dem Speck und den Zwiebeln geben, kurz durchrühren, Die Sahne-Ei-Parmessan Mischung drüber gießen, erhitzen, Eigelb kurz stocken lassen, umrühren und raus damit! Wenn man merkt das es wohl doch durch den Parmessan zu "trocken" wird, einfach nen schuß Sahne dazu. Konsitenz sollte "Schlotzig" sein xD und nicht staubtrocken. Richtet das auf einem großen Pastateller an, frischer Parmessan und frische gehackte Petersilie obendrauf, n Gläschen Rotwein dazu...dann liegen euch die Frauen zu Füßen^^ Das sollte locker für 3-4 Personen reichen, ich geh von 500gr Spaghetti aus.

22.06.2012 18:33
Antworten
sternchen1608

Ein sehr leckeres Gericht und geht einfach und schnell! Danke

14.06.2012 11:56
Antworten
hasemoritz

Schmeckt wirklich lecker. Wir haben die Soßenmenge noch verdoppelt.

01.10.2003 20:42
Antworten
Birnchen

Wirklich wunderbar!!!! (ich verwende aber das Gelbe von zwei Eiern und Panna statt Milch) Die besten Spaghetti die ich je selber gemacht habe. Vielen Dank für das gelungene Rezept

05.07.2003 17:20
Antworten
Alexa777

Ich fand das Rezept nicht so gut gelungen! Irgendwie war die Sauce am Ende einfach nur eine Eierspeise, nicht so, wie ich Sauce Carbonara kenne! Was kann man machen, dass das nicht so wird?

02.04.2003 07:45
Antworten
Valentin

Es ist auch ziemlich klasse, nur das Gelbe von zwei Eiern zu verwenden! Es wird kurz vor Schluß schnell unter die Sauce gerührt. Die Sauce ist dann sehr schön dickflüssig und haftet gut an der Pasta.

28.01.2002 21:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Geht auch schneller,indem man Spaghetti kocht ,in einer Pfanne Olivenöl erhitzt,dünngeschnittenen Knoblauch goldbraun röstet,eine kleine Peperonischote mit hinzugeben,Spaghetti dazu ,und zum Schluss etwas gehacktePetersilie unterheben. Zubereitung 15 min. So habe ich es z.B. bei Pasqualino Palmieri gekocht(Piazza Palmieri,Düsseldorf)

13.11.2001 23:02
Antworten