Vorspeise
kalt
Backen
Sommer
Vegetarisch
Party
Fingerfood
Snack
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Oliven-Profiterole

schön als Fingerfood oder Amuse in einem sommerlichen Menü, ergibt ca. 45 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 20.04.2010 1997 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
60 ml Wasser
60 ml Milch
1 TL Zucker
½ TL Meersalz
125 g Mehl
2 Ei(er)
Muskat
Parmesan
1 Eigelb

Für die Füllung:

15 Kirschtomate(n) oder andere kleine Tomaten
6 Knoblauchzehe(n)
Salz
Zucker
Olivenöl
15 Oliven, Kalamata-
5 Zweig/e Basilikum

Nährwerte pro Portion

kcal
1997
Eiweiß
47,64 g
Fett
150,22 g
Kohlenhydr.
115,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Butter mit Zucker und Salz in Wasser und Milch kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.

Das Mehl auf einmal in die noch sehr heiße Flüssigkeit schütten und mit einem Holzlöffel kräftig rühren. Den Topf zurück auf den Herd stellen und auf mittlerer Hitze den Teig unter ständigem Rühren trocknen lassen.

Sobald sich ein zusammenhängender Teigkloß gebildet hat, der sich vom Topf löst, vom Herd nehmen. Die beiden Eier hintereinander zugeben, dabei jedes gründlich und kräftig einrühren, bis es vollständig eingearbeitet ist.
Den Teig mit geriebenem Parmesan und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Den Herd auf 200 Grad vorheizen.

Den Teig in nussgroßen Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen (Entweder mit 2 Kaffeelöffeln Nocken abstechen, oder mit dem Spritzbeutel arbeiten).

Das Eigelb leicht verschlagen und die Profiterole damit bepinseln.

Die Profiterole bei 200 Grad für ca. 20 - 25 Minuten backen.

Sie sollen aufgehen, aber nicht zu stark Farbe nehmen, damit sie nicht zu trocken werden. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Füllung:
Die Tomaten mit den Händen zerdrücken, damit die Kerne entfernt werden und sie anschließend in eine feuerfeste Form legen. Die ungeschälten Knoblauchzehen dazugeben und alles mit Salz und Zucker würzen und mit Olivenöl begießen.

Den Ofen auf 180 Grad herunterschalten und die Tomaten ca. 30 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit die Oliven entsteinen und fein hacken. Die Basilikumblätter von den Stengeln entfernen und in sehr feine Streifchen schneiden.

Die Tomaten etwas auskühlen lassen. Die Knoblauchzehen entnehmen und schälen, den Knoblauch zu einem Mus zerdrücken. Die Tomaten ebenfalls mit einer Gabel zerdrücken und anschließend auch noch mit einem Messer durchhacken.

Alle Zutaten mischen, dabei kann auch das warme Olivenöl verwendet werden. Nach Geschmack abschmecken. Evtl. ist noch Salz, Zucker, Basilikum oder Olivenöl notwendig.

Fertigstellung:
Die Profiterole längs in der Mitte durchschneiden und mit der Olivenmasse füllen. Den Deckel wieder auflegen. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lauschig

Schmeckt toll!!!! Vielen Dank für das Rezept. Obwohl backtechnisch eher unterbelichtet hat der Teig super geklappt. Vielleicht würde ich nächstes Mal etwas mehr Salz und weniger Zucker nehmen. Auch die Tomaten waren sehr lecker und schmecken auch zu anderen Broten.

13.01.2018 17:55
Antworten
Laubel

Auch bei mir sind sie leider überhaupt nicht aufgegangen.Habe zunächst den "frischgeriebenen" Parmesan vermutet, denke jetzt aber auch, dass die Fettmenge viel zu hoch bemessen ist. Werde es demnächst nochmal versuchen....

26.06.2015 23:16
Antworten
delia

Hi Polyhymnia99, danke für deine etwas verspätete Antwort, aber sie kam ja noch im "alten" Jahr. Ich werde die Profiterole demnächst mal ausprobieren. LG delia

29.12.2014 18:18
Antworten
Polyhymnia99

Ist zwar ein bisschen spät für die Antwort, aber sie lautet ja. Kein Problem. Nur die Füllung halt kurz vor dem Servieren hineingeben.

29.12.2014 18:05
Antworten
delia

Hallo, das hört sich ja sehr gut an. Kann ich die Profiterole schon einen Tag vorher backen und sie am nächsten Tag erst durchschneiden und mit diversen Füllungen fertigstellen? LG delia

05.06.2014 18:06
Antworten
ehuemer

Waren sehr lecker. Allerdings sind sie beim ersten Mal gar nicht aufgegangen. Habe dann nur Wasser statt auch Milch genommen und nur die Hälfte der Butter, das hat dann super funktioniert.

09.08.2013 18:48
Antworten
neriZ.

Hach, das Rezept ist ja doch in der DB *freu* Diese Profiteroles sind eine tolle Begleitung z.B. zum Apero. LG Neri

07.08.2012 13:31
Antworten