Leichter Kartoffelsalat mit Gurken


Rezept speichern  Speichern

pro Person nur 246 Kalorien – mit viel frischen Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 20.04.2010 253 kcal



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n), (fest kochend)
1 kleine Zwiebel(n)
½ Gurke(n)
6 EL Apfelessig
1 EL Olivenöl
120 g Joghurt 1,5 %
1 Tasse Gemüsebrühe
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
Muskat
1 kl. Bund Schnittlauch
1 kl. Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
253
Eiweiß
10,21 g
Fett
7,57 g
Kohlenhydr.
32,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln mit der Pelle gar kochen, danach abpellen und in feine Streifen schneiden.
Die Zwiebel enthäuten und in kleine Würfel schneiden. Eine Tasse heiße Gemüsebouillon mit den Gewürzen, je eine Prise Pfeffer, Muskat, Salz und den Zwiebel mischen und ziehen lassen. Die Gurke waschen, die Enden entfernen, der Länge nach halbieren und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffel- und Gurkenscheiben in eine Schüssel geben. Mit Joghurt und der gewürzten Bouillon übergießen und mischen.

Falls nötig mit Salz + Pfeffer abschmecken.

Dazu reichen wir Putenwiener mit einem Klecks mittelscharfen Senf.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jacko820

Super frischer Salat. Nur die Brühe mit dem Essig etc. haben wir reduziert. Das wäre sonst zu viel gewesen.

08.09.2021 18:16
Antworten
bBrigitte

Hallo, war sehr lecker dieser Kartoffelsalat. LG Brigitte

23.05.2020 13:54
Antworten
hasundmaus

Ich habe den Salat mit Bamberger Hörnla ausprobiert. Alte Kartoffelsorte aus Franken, festkochend. Geschmacklich lecker. Nur leider haben die Kartoffeln die Brühe fast nicht aufgesogen. Mit der Menge der Brühe hatte ich auch so meine Probleme. 2 Tassen sind wohl zuviel... Lässt man nicht besser die Kartoffeln vorher die Brühe aufsaugen, bevor man den Joghurt dazu gibt?

27.09.2017 12:21
Antworten
Allienor

Wie groß ist Deine verwendete Tasse für die Gemüsebrühe? Ich hatte hier auf Chefkoch mal gesucht und 200 ml genommen. Beim 4fachen Rezept ist alles davongeschwommen.

23.04.2017 15:54
Antworten
lukas7655

Sehr leckeres Rezept

24.07.2016 20:52
Antworten
rkangaroo

Hallo, diesen leckeren und figurfreundlichen Kartoffelsalat gab es bei uns am Wochenende mit Hähnchenburst Filets aus dem Backofen. Habe eine kleine Änderung vorgenommen, nämlich kein Muskat, dafür aber recht viel Dill und eine rote Zwiebel halbiert und in ganz dünne Scheiben geschnitten. Danke fürs Rezept! Gruss aus Australien rkangaroo

04.11.2012 23:01
Antworten
gs_pe

freut uns, dass es geschmeckt hat. Gibt es auch ein Foto? LG aus Berlin gs_pe

05.11.2012 05:53
Antworten
Obelixine

Hallo, ich habe dein Rezept so gelassen wie es war und es hat uns allen zum Schweinehaxen sehr gut gemundet. War das erste Mal das ich Joghurt verwendet habe und muss sagen ist sogar besser als Schmand, Majo ect. Mache ich bestimmt wieder und Fotos sind unterwegs. LG OBElixINe

17.09.2012 09:14
Antworten
gs_pe

das freut uns aber und auf die Fotos sind wir schon gespannt :-) LG Gabi + Patrick

17.09.2012 09:41
Antworten
semmelknödelmacha

Ich habe das Rezept mal als Grundlage für meinen Kartoffelsalat genommen. Ohne Joghurt, Schnittl und Petersilie (hatte ich alles nicht), dafür mit Balsamico. Mal sehen. LG

28.07.2012 19:18
Antworten