Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Datteln - Pflaumen - Walnussbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 20.04.2010 2984 kcal



Zutaten

für
470 g Weizenmehl, ( Vollkorn )
1 Würfel Hefe, frisch ( 42g )
1 Prise(n) Zucker
2 TL Salz
55 g Butter, ( geschmolzen )
250 ml Wasser, ( lauwarm )
120 g Dattel(n)
160 g Pflaume(n), ( getrocknet )
80 g Walnüsse, ( Hälften )

Nährwerte pro Portion

kcal
2984
Eiweiß
69,35 g
Fett
108,24 g
Kohlenhydr.
425,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Das Vollkornmehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen.
Die Hefe in ein Schälchen geben, eine Prise Zucker dazu geben und mit etwas von dem lauwarmen Wasser anrühren. In die Mitte des Mehls geben und mit dem Finger etwas in das Mehl rühren. Das Salz dazu geben und die Butter kurz in der Mikrowelle schmelzen. Diese dann mit dem restlichen Wasser in die Schüssel geben und das Ganze zu einem geschmeidigen Teig kneten. Je nachdem was für Mehl man hat, braucht man noch etwas Wasser. Bei mir passt es mit den Angaben ganz genau.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 Min. durchkneten. Ihn dann in die leicht bemehlte Schüssel zurückgeben, abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen bis er sein Volumen deutlich verdoppelt hat, das kann je nach Wärme bis zu einer Stunde dauern.

In der Zwischenzeit die Datteln und Pflaumen klein schneiden. Nicht zu klein machen, ich halbiere und viertele z. B. die Pflaumen. Verwende hier getrocknete Pflaumen, die aber sehr weich sind. Die Walnusshälften kann man so lassen oder man halbiert und viertelt sie nochmals, was ich gerne mache.

Ist der Teig soweit, knetet man die Früchte und Walnüsse unter den Teig. Formt ihn beliebig, ich mache gerne ein längliches Brot daraus. Dann legt man den Teig auf das vorbereitete Backblech. Deckt ihn ab und lässt ihn nochmal etwa 1 Std. gehen, bis er sein Volumen wieder deutlich vergrößert hat.

In den Zwischenzeit heizt man den Ofen auf 200° Grad vor. Gibt dann das Brot hinein und backt es etwa 25-30 Min. bis es es eine schön braune Farbe hat. Man lässt es dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

Dieses Brot schmeckt besonders fein zu einem kräftigen Käse, oder auch zu einem Brie/ Camembert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

3P-O

Hallo- ein/ zwei Frage/n: Ich möchte das Brot backen und am nächsten Tag servieren. Ist es trotzdem frisch und ( vermutlich) saftig genug dafür oder muss es frisch aus dem Ofen serviert werden? Oder: Kann ich den Teig fertig machen, über Nacht kühl stellen und dann das Brot backen? Das könnte ich zeitlich auch noch schaffen. Herzlichen Gruß Judith

14.02.2019 20:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!!! Man braucht nicht unbedingt Käse dazu. Butter drauf genügt völlig! Das1te Mal habe ich die Nüsse vergessen. Kam bei den Beschenkten jedoch trotzdem sehr gut an. Soeben habe ich es zu 2ten Mal gebacken, diesmal mit allen Zutaten und - ein Brot für mich. Von mir 5!!! Sternchen. L. Gr. Caramella

11.01.2019 17:46
Antworten
Britta1-9

Hallo ihr lieben. :-) Kann man die Pflaumen auch durch noch mehr Datteln ersetzen? Habe eine große Packung, die mir pur leider nicht schmeckt und würde deshalb gerne so viele Datteln wie möglich in diesem Brot "verbraten". ;-) Vielen Dank schonmal!

11.01.2018 23:11
Antworten
Nixwiss2017

Hallo, Ich bin noch nicht so lange hier angemeldet aber nutze Chefkoch schon länger. Ich backe das Brot öfter. Allerdings ohne Pflaumen. Ich tu statt der Pflaumen, Sonnenblumenkerne und Leinsamen mit rein. Das Brot ist sehr variabel und schmeckt sehr lecker. Ich lade noch ein Foto dazu hoch.

27.07.2017 12:03
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Luann66, falls Du damit das Gewicht des fertigen Brotes meinst: das wird m.E. schwerer sein angesichts des Gewichtes der Zutaten. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.11.2016 09:57
Antworten
Momo-Maus

Hallo, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Das Brot schmeckt richtig toll und wird bestimmt nochmal gebacken. lg momo

05.12.2010 19:34
Antworten
Pitta

Hallo, super leckeres Brot. Ganz nach meinem Geschmack. LG Pitta

26.06.2010 18:23
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Pitta, das freut mich sehr, das es dir so geschmeckt hat. Hab vielen Dank für deine tolle Bewertung ! Liebe Grüße Pumpkin-Pie

27.06.2010 00:01
Antworten
Rocky73

Hallo Pumpkin-Pie! Nachdem ich dieses Brot entdeckt habe, musste ich es gleich probieren. Das ist ein Brot nach meinem Geschmack. Sehr, sehr lecker!! Dank der super Anleitung hat alles prima geklappt. Werde ich sicher wieder mal machen :-) Fotos folgen! Liebe Grüße Rocky73

04.05.2010 19:02
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Rocky73, schön das dieses Brot ganz nach deinem Geschmack war, das freut mich sehr. Natürlich auch das es dir so gut geschmeckt hat. Es ist recht einfach zu machen und passt zu vielem. Ich esse es meist einfach so mit etwas Butter. Doch wie oben schon erwähnt, mag ich es auch sehr gerne zu einem kräftigen Käse. Hab vielen Dank, für deinen schönen Kommentar und deine tolle Bewertung. Auf deine Fotos freue ich mich schon sehr ! Liebe Grüße Pumpkin-Pie

05.05.2010 01:07
Antworten