einfach
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Reis
Schmoren
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Curryhühnchen mit Zwiebel - Ananas - Soße und Paprikareis

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.04.2010



Zutaten

für
2 Putenschnitzel
1 Beutel Reis (Kochbeutel)
Salzwasser
1 m.-große Zwiebel(n)
4 Scheibe/n Ananas
1 m.-große Paprikaschote(n)
¼ Liter Sauce (Rahmsoße)
Curry
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Putenschnitzel in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, achteln und die Schichten voneinander trennen. Das Putenfleisch mit Pfeffer würzen. Die Ananasscheiben in kleine Stücke schneiden.

Anschließend Zwiebeln und Putenfleisch scharf anbraten. Mit reichlich Curry und Salz abschmecken und die Ananas kurz mitbraten. Anschließend Pute, Ananas und Zwiebel in die Rahmsoße geben und bei geringer Hitze 10 Minuten mitköcheln lassen.

Die Paprika in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Reis (Beutelreis) im Salzwasser kochen. Nach 10 Minuten Reis und Paprika in ein Sieb geben, das Wasser abgießen und zurück in den warmen Topf geben und gut durchmischen. Den Paprikareis zum Fleisch servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sugarplum63

Sehr gut, schnell und einfach zuzubereiten. Die Paprika gabs bei mir aber nicht am Reis sondern in der Sauce. Von mir 4 ****. Kann gar nicht verstehen, warum es noch keine Kommentare gibt. LG sugarplum

14.01.2012 00:32
Antworten