Creme
Dessert
gekocht
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sahne - Schoko - Pudding

ohne Tüte!

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 19.04.2010 349 kcal



Zutaten

für
40 g Speisestärke
300 ml Milch
250 ml Sahne
150 g Schokolade
n. B. Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
349
Eiweiß
7,58 g
Fett
19,93 g
Kohlenhydr.
34,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Milch und Sahne in einen Topf geben.

Die Stärke mit dem Zucker (evtl., siehe unten) mischen und dann esslöffelweise das kalte Milch-Sahne-Gemisch unterrühren, bis eine dickflüssige Masse entstanden ist.

Das Milch-Sahne-Gemisch auf mittlerer Flamme erhitzen und die Schokolade dazugeben (sie muss nicht gerieben werden, es reicht, wenn man sie in Stücke bricht). Unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Von der Flamme nehmen und die angerührte Stärke unter Rühren dazugeben, wieder auf den Herd stellen und nochmal kurz aufkochen lassen.

Dann den Pudding in eine Servierschüssel gießen und abkühlen lassen. Wer will, kann Frischhaltefolie gleich nach dem Abgießen auf den Pudding legen, dann gibt es keine Haut. Am besten kühlt der Pudding bei Zimmertemperatur ab.

Eine kleine Anmerkung zum Zucker: Ich gebe Zucker dazu, wenn ich dunkle Schokoladensorten (ab 70 %) verwende. Bei den "normalen" Schokoladen ist nach meinem Geschmack genug Zucker dabei. Ob es einem genug ist, merkt man, wenn man die Schokomilch nach dem Schmelzen der Schokolade kostet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, der Pudding ist sehr lecker, obwohl ich nur noch 100g Zartbitter-Schokolade im Haus hatte. Und genau so mach ich den wieder.... mit mehr Schokolade müßte man evtl. die Menge der Speisestärke etwas reduzieren....so war er für mich genau richtig. Liebe Grüße Christine

28.10.2017 16:17
Antworten
Regina_53

Einfach nur lecker!

15.03.2017 13:54
Antworten
Wolke4

Hallo, uns hat der Pudding mit einer Vanillesoße auch sehr gut geschmeckt, allerdings war er sehr fest, werde beim nächsten Mal ETWAS weniger Stärke anrühren Liebe Grüße W o l k e

27.12.2016 14:13
Antworten
Fibi1975

Köstlich unkompliziertes Rezept :-) sehr einfach in der Zubereitung mit gelingt Garantie. Herzlichen Dank..... Wer da zur fertig Mischung greift ist selber Schuld ;-)

17.07.2016 19:36
Antworten
Hawaii1950

Habe es heute probiert. Toll - werde nie mehr aus der Tüte kochen. LG Hawaii

11.04.2014 20:11
Antworten
FW-B

Super einfach gemacht! Ich habe allerdings die Milch/Stärke erst aufkochen lassen, vom Herd gezogen und dann die Schoki darin schmelzen lassen. Da es mir zu schokoladig war habe ich noch etwas Puderzucker dazu getan. Kristallzucker hätte sich ja jetzt nicht mehr aufgelöst. :-) Außerdem habe ich einen kleinen Schluck Orangenlikör rein gegeben. Das kosten war schon mal sehr lecker. Sonst habe ich das immer a la Jamie Oliver gemacht: Sahne erhitzt, darin die Schoki aufgelöst, vom Herd nehmen,ein Eigelb rein und kaltstellen. Wer es als Mousse mag kann kurz vor dem servieren das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Auch schnell gemacht, hat aber natürlich mehr kcal (obwohl es auch bei 72% keinen Zucker braucht). :-) Danke für das einfache schnelle Rezept.

20.04.2013 11:41
Antworten
Goerti

Hallo, gerade habe ich diesen Pudding gekocht und einige Schokoriegel und Pralinen, die keiner essen mag, verwertet. Außerdem habe ich den Pudding nur mit 150ml Sahne gekocht und die restlichen 100ml Sahne steif geschlagen und zum Verzieren genommen. Logischerweise habe ich dann 400 ml Milch verwendet. Und etwas Kakao habe ich noch zugegeben, so dass der Pudding eine schöne Farbe bekommt. LECKER! Grüße Goerti

27.02.2013 13:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Boah, war der lecker ^^! Nie wieder Pudding aus der Tüte :-). Danke für das feine Rezept. Punktige Grüße, Blaupunktschnuffi =)

13.02.2012 15:34
Antworten
kamischiki

Also ich muss sagen, mit diesem Rezept werde ich wohl nie wieder einen Pudding aus der Tüte kochen! Es schmeckt supper, Konsistenz ist gut und von Zeitaufwand her dauert es NICHT LÄNGER als einen Tütenpudding zuzubereiten. Vielen Dank! PS: Aus Kaloriengründen habe ich die Sahne weggelassen (statdessen mehr Milch genommen).

27.10.2010 10:21
Antworten