einfach
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Schmoren
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienischer Nudeltopf

'Rum - fort - Topf' oder: alles, was rumliegt und fortmuss.

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.04.2010



Zutaten

für
750 g Penne Rigate oder andere Hohlnudeln
1 ½ TL Salz
Wasser
etwas Öl oder Pflanzencreme zum Braten
1 m.-große Zwiebel(n), in Würfel geschnitten
1 Ring/e Fleischwurst, in Würfel geschnitten oder
1 Paket Leberkäse, in Würfel geschnitten
½ Tube/n Tomatenmark
1 Dose Tomate(n), geschälte, klein geschnitten, mit Saft
1 Würfel Brühe
Pfeffer
Oregano, getrocknet
Majoran, getrocknet
Basilikum, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Nudeln im Wasser mit 1,5 TL Salz nach Packungsanweisung in einem hohen Topf kochen. Für die Soße das Öl in einem zweiten Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin anschwitzen und die Fleischwurst oder den Leberkäse dazugeben und schön braun anbraten.

Haben diese schön Farbe genommen, das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitschmoren, bis es sich gut verteilt hat. Das Ganze dann mit den geschälten und klein geschnittenen Tomaten ablöschen. Den Brühwürfel dazubröseln.

Mit Pfeffer, Oregano und Majoran abschmecken und so lange kochen lassen, bis die Nudeln gar sind. Die Nudeln dann abgießen und zurück in Ihren Topf geben. Dann die Soße dazugeben und alles gut durchmengen. Zum Schluss mit dem frischen Basilikum bestreuen und servieren.

Aber warum jetzt Rum-fort-Topf? Wenn man noch Reste hat, wie z. B. Pilze, Mais, Paprika, so gut wie leere Ketchupflaschen etc. kann man diese (die Ketchupflaschen natürlich nicht als Ganzes sondern ausgespült) auch mit in diesen "Ein(2)topf" geben und sie werden mit verwertet. Und man kann auch alle anderen Arten von Nudeln und sogar Spätzle darunter mischen. Also alles, was rumliegt und fort muss.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

feiwer

Schnelles und leckeres Rezept. Da ich keine geschälten Tomaten hatte, habe ich passierte Tomaten genommen und etwas Wasser dazu gegeben. War sehe lecker :)

10.04.2018 16:50
Antworten