gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini - Karotten - Bavette

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.04.2010



Zutaten

für
1 m.-große Zucchini
3 Karotte(n)
3 Zweig/e Rosmarin
20 g Butter
3 Tomate(n), (Roma-Tomaten)
4 EL Olivenöl
etwas Gemüsebrühe (nach Gefühl)
2 EL Tomatenmark
1 Msp. Cayennepfeffer
50 ml Schlagsahne
300 g Bandnudeln, (Bavette oder andere)
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zucchini waschen, die Möhren schälen und die Enden beider Gemüse dünn abschneiden. Die Möhren vom dicken Ende längs ein- bis zweimal einschneiden, so dass das dünne Ende unversehrt bleibt, an diesem festhalten und die Möhre mit dem Sparschäler in recht dünne "Tagliatelle" schneiden. Falls etwas übrig bleibt, dies mit einem Messer in spaghettidünne Stifte schneiden. Mit der Zucchini genauso verfahren, hier allerdings vorsichtig hantieren, da ab der Mitte der Zucchini das Fruchtfleisch sehr weich wird. Alternativ das Gemüse mit dem Messer in sehr dünne Stifte oder Streifen schneiden. Achtung: die Form des Gemüses sollte mit den verwendeten Nudeln korrelieren. Den Rosmarin hacken und die Tomaten würfeln.

Das Nudelwasser aufsetzen. Die Nudeln sollten in etwa zu der Zeit in den Topf, wenn die Brühe angegossen wird (siehe unten).

Je nach Dicke der geschnittenen Stifte, bei mittel- bis starker Hitze (sodass Butter noch nicht verbrennt) die Möhren in Butter anbraten und den Rosmarin dazugeben. Wenn die Möhren leicht angegart aussehen, die Zucchini hinzugeben, mit Olivenöl beträufeln und 3 - 5 Minuten weiter braten. Die Tomatenwürfel hinzugeben und alles kurz durchschwenken. Das Tomatenmark in der warmen Brühe glatt rühren und zum Gemüse gießen (jetzt sollten die Nudeln ins Kochwasser), Etwas einkochen lassen. Wenig Sahne angießen und etwas eindicken. Sollte die Sauce zu dick werden oder zu wenig sein für die Pasta, einfach etwas vom Nudelwasser hinzugeben. Nach Geschmack noch etwas Butter in der Sauce zerfließen lassen. Am Ende mit Salz, Pfeffer, Chili und einer Prise Zucker abschmecken.

Die abgetropften Nudeln mit der Sauce vermengen, sodass Nudeln und Gemüsenudeln sich gut untereinander mischen. Nochmal abschmecken und sofort servieren.

Die Zubereitung des Gemüses hört sich etwas aufwändig an, wenn man aber einmal den Dreh heraus hat, geht es sehr schnell, vor allem mit dem Sparschäler.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RebelBitch

Geniales Rezept. Ich finde die Zubereitung überhaupt nicht schwierig oder kompliziert, aber sehr raffiniert. Sieht super aus und schmeckt gigantisch gut.

21.07.2012 08:25
Antworten