Crispy Fried Chicken


Rezept speichern  Speichern

ja ... wie bei Kentucky Fried oder Popeyes ...

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (117 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 16.04.2010



Zutaten

für
½ kg Hähnchenfleisch, z.B. Brustfilet oder Flügel
1 Liter Buttermilch
300 g Mehl
1 EL Paprikapulver
1 EL Salz
1 EL Pfeffer
1 EL Chilipulver
1 EL Knoblauchgranulat
1 EL Zwiebelpulver
4 Liter Öl, zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 20 Minuten
Die Hähnchenteile in einer Schüssel nach Geschmack würzen. (Salz, Pfeffer etc. die angegebenen Mengen sind nicht bindend) und verrühren, damit sich die Gewürze besser verteilen und ins Fleisch gerieben werden. Mit Buttermilch übergießen, bis alles bedeckt ist und mindestens 6 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Je nach verwendetem Gefäß kann hier mehr Buttermilch als angegeben nötig sein.

Mehl mit 1 EL von jedem gewünschtem Gewürz vermischen. Ich verwende die oben angegebenen.
Die Panade soll nicht sehr stark schmecken, sondern nur knusprig und nicht ganz so fad sein. Nicht mit den Gewürzen übertreiben. Der Geschmack kommt vom Hähnchen.

Die Hähnchenteile direkt aus der Buttermilch in die Mehlmischung geben und ordentlich mit der Mehlmischung bedecken. Immer so viele Teile vorbereiten wie pro Frittiergang in die Friteuse gehen. Direkt aus der Mehlmischung in das 170 Grad heiße Öl gleiten lassen und 15-20 Min je nach gewünschter Bräune frittieren.

Einen Rost auf ein Backblech legen und den Ofen auf 80 Grad stellen. Die Hähnchenteile nach dem Frittieren auf den Rost geben. So bleiben sie warm und das Fett tropft auf das Backblech ab.

Dazu passen Cole Slaw und Buttermilk Biscuits sowie ein kaltes Bier



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

croixer1987

Hi Thunderkitty! Sag mal ich wollte gleich mal damit starten ..... sieht mega aus! Aber ich werde leider auch nicht ganz schlau aus deinem Rezept! Wenn ich das das Fleisch gestückelt habe und welche Gewürze packe ich dann mit in die Buttermilch? Knobi und Zwiebeln auch schon? Oder sind alle gelisteten gewürze für die Panade und das Fleisch ungewürzt in die buttermilch? Für deine Hilfe schon mal besten Dank im voraus!

14.11.2020 17:09
Antworten
Thunderkitty

Die gewürze sind für die panade. Auf das huhn machst einfach bissle salz u pfeffer oder nutzt hähnchenwürzsalz oder ähnlich, dann mit Buttermilch übergießen

20.11.2020 07:17
Antworten
KonradGeorg

Und was mache ich anschließend mit der Buttermichß

30.07.2020 23:02
Antworten
Thunderkitty

Die muss weg. Rohes Huhn bedeutet Salmonellen Gefahr! Auf keinen Fall weiter verwenden!

31.07.2020 05:22
Antworten
Habuscho87

5 Sterne auch von mir!!! Die Dinger sind mega lecker, hab statt Mehl selbst gemischtes Paniermehl genommen. Und nach dem fritieren bei 100*C im Backofen 10 min ziehen lassen. Außen knusprig und innen saftig.

02.07.2020 21:25
Antworten
Chili87

Mir fällt auf, dass hier keinerlei Semmelbrösel oder Paniermehl verwendet wird. Ist das so richtig?? Lg chili

11.10.2010 10:37
Antworten
Thunderkitty

Ja, das is absolut richtig ... Semmelbrösel würden eine komplett andere Kruste ergeben, eher so wie ein Schnitzel. Würde dann auch in der Fritte schneller verbrennen !!!

15.10.2010 10:09
Antworten
NIGELLA_SUN24

Ja das ist mir auch aufgefallen möchte das Rezept in Italien machen hoffe das klappt

26.03.2017 23:19
Antworten
nici2005

mmmh das hört sich lecker an und wird gleich mal gespeichert.

26.09.2010 12:43
Antworten
Thunderkitty

lass mich wissen wies geschmeckt hat!!!

15.10.2010 10:10
Antworten