einfach
gekocht
Hauptspeise
Nudeln
Resteverwertung
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hörnchennudeln mit Wurstragout

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.04.2010



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
10 Würstchen (Nürnberger Rostbratwürstchen), roh
5 Zweig/e Majoran
40 g Butter, oder Margarine
200 ml Weißwein, trocken, z. B. fränkischer Silvaner
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Kümmelpulver
4 EL Schlagsahne
350 g Nudeln (Hörnchen-)
1 Bund Schnittlauch
n. B. Bergkäse, oder alter Gouda, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Knoblauch abziehen und klein würfeln. Die Haut der Würstchen abziehen und das Brät in kleine Stücke schneiden. Majoran abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken.

Butter oder Margarine in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Majoran darin andünsten. Das Würstchenbrät dazugeben und anbraten. Mit Wein aufgießen, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. 10 Minuten köcheln lassen, dann die Sahne unterrühren. Die Soße in weiteren 10 Minuten sämig kochen lassen.

Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb abgießen, gut abtropfen lassen und unter das Wurstragout mischen. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln, in feine Röllchen schneiden und darüber streuen. Nach Belieben frisch geriebenen Bergkäse oder alten Gouda dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.