Braten
einfach
Europa
Festlich
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Österreich
Party
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lungenbraten mit Gemüse aus dem Ofen

Schweinefilet

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.04.2010



Zutaten

für
2 Schweinefilet(s), (Schweinslungenbraten)Das Fleisch im Ganzen lassen, salzen, pfeffern, mit Senf komplett bestreiche
8 große Kartoffel(n), (Erdäpfel)
6 Handvoll Gemüse, frisches, z. B. Fisolen (grüne Bohnen), Karotten, Zucchini, Karfiol (Blumenkohl).
2 Becher Schlagsahne, (Schlagobers)
1 Würfel Suppengewürz
1 EL Sojasauce
Senf, (Estragonsenf)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch im Ganzen lassen, salzen, pfeffern, mit Senf komplett bestreichen und auf ein gefettetes Backblech legen. Die Erdäpfel schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Das Gemüse putzen, klein schneiden und mit den Erdäpfeln um den Lungenbraten herum legen. Schlagobers mit Salz, Pfeffer, 1 EL Sojasauce und Suppenwürze vermischen und über das Gemüse gießen.

Das Backrohr auf 200°C Heißluft vorheizen, das Blech einschieben und alles 15 Minuten bei dieser Temperatur braten und anschließend bei 170°C in ca. 20 Minuten fertig braten. Evtl. dazwischen Kartoffeln und Gemüse umrühren.

Vor dem Servieren das Fleisch aufschneiden, wieder auf dem Blech schön anrichten und alles auf dem Backblech zu Tisch bringen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ciperine

Zum Glück habe ich die Kartoffelscheiben leicht vorgekocht, sonst wären sie nicht gar geworden. Beim nächsten Mal werde ich Möhren, Blumenkohl und Bohnen auch leicht vorkochen, die hatten noch zuviel Biß. Von der Sojasuace habe ich etwas mehr genommen, das ergab den letzten Pfiff. Unbedingt dazu nehmen. Ansonsten ein feines Rezept, unkompliziert und gäste- sowie mengentauglich.

24.01.2019 19:10
Antworten
BobBob89

Super einfaches und gutes Rezept! Klasse, vielen Dank dafür

07.11.2018 15:51
Antworten
teilzeitmutti

Sehr lecker Hab für 2 Personen die Hälfte gemacht, mit Kohlrabi, Rosenkohl, Möhren

04.11.2017 14:14
Antworten
Rosi099

Sehr lecker! hatte auch keine sojasauce zu Hause, war aber trotzdem total gut! einfach und schnell!

19.02.2017 13:34
Antworten
_Sibylle_

Eins der besten Rezepte, die hier zu finden sind! Habe es einmal probiert - und "koche" es seither regelmäßig! :) Ich lasse allerdings die Sojasauce weg (habe sie nicht rausgeschmeckt und finde sie daher überlüssig).

17.07.2015 07:36
Antworten
gabipan

Hallo! Leider habe ich das Ganze nicht auf ein einziges Blech bekommen - vielleicht waren auch meine Erdäpfel zu riesig und meine Hände fürs Gemüse-Abmessen zu groß ;-)) Deshalb habe ich 1 Lungenbraten mit einem Teil des Gemüses (Karotten, Kohlrabi und Lauch) in einer zusätzlichen Auflaufform gebraten. Auch den Schlagobers mußte ich dann noch mit ca. 1/4 l Milch verlängern. Bei uns gab es als zusätzliche Sättigungsbeilage noch Reis dazu - war sehr lecker! Fotos lade ich auch gleich noch hoch. LG Gabi

26.10.2010 19:02
Antworten