Eintopf
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
klar
Reis
Rind
Schwein
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Graupensuppe mit Hackbällchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.04.2010



Zutaten

für
2 Bund Suppengrün
1 Pck. Graupen
1 Pkt. Mettwürstchen
500 g Hackfleisch
2 Liter Wasser
6 Kartoffel(n)
4 Würfel Brühe
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Vom Suppengrün den Porree schneiden und waschen, den Sellerie säubern und schneiden. Beides in einem etwa 3 l fassenden Topf mit dem Wasser (genug Platz für die Zutaten lassen) zum Kochen bringen. Die Graupen nach Anleitung in einem extra Topf kochen.

Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Beide Zutaten mit in den Gemüsetopf geben. Die Graupen nach dem Kochen in einem Sieb abgießen. Die Mettwürstchen mit in den Topf geben und nach 10 Minuten wieder entnehmen.

Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und kleine Bällchen formen. Die Graupen und Hackbällchen mit in den Topf geben. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Brühwürfel würzen. Die Mettwürstchen klein schneiden und wieder in den Topf geben. Vor dem Servieren nochmal abschmecken.

Alles der Reihenfolge nach abarbeiten (ohne Pause), dann ist alles fertig gekocht. Am besten schmeckt die Suppe am nächsten Tag, wenn sie richtig durchgezogen ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stutzer-PB

trotz den etwas diffusen Mengenangaben ein gelungener Eintopf.

15.09.2019 18:30
Antworten