Einfache Himmelstorte mit Sauerkirschen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

himmlisch, lecker - eine Sünde wert

Durchschnittliche Bewertung: 4.82
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.04.2010



Zutaten

für
125 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
5 Ei(er)
150 g Weizenmehl Type 405
1 TL Backpulver
200 g Zucker
100 g Mandel(n), gehobelte
1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
evtl. Zucker zum Süßen der Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Butter, 125 g Zucker, 4 Eigelb und 1 ganzes Ei schaumig rühren. Mehl mit Backpulver dazusieben und unterrühren. Den Teig auf 2 Backformen verteilen (ich nehme eine 26 cm und eine 28 cm-Backform) oder die Hälfte des Teiges aufsparen und in einem 2. Arbeitsgang backen.

4 Eiweiß steif schlagen und 200 g Zucker einrieseln lassen. Die Hälfte der Eiweißmasse auf dem Teig verstreichen und mit der Hälfte der Mandeln bestreuen.

Beide Böden bei 160 °C ca. 25 - 30 Min. backen.

Einen Boden (bei mir die kleinere Backform) gleich nach dem Backen in 12 Stücke schneiden (mit scharfem Messer durchdrücken) und beiseitestellen.

Um den großen Boden einen Tortenring stellen.

Sauerkirschsaft abgießen und auf ca. 400 - 450 ml mit Wasser auffüllen. Etwas abnehmen und das Vanillepuddingpulver damit anrühren. Restlichen Kirschsaft erhitzen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Aufkochen und wenn es andickt, vom Herd nehmen und die Sauerkirschen dazugeben. Kurz abkühlen lassen und auf dem unteren Boden verteilen. Die Kirschfüllung vollständig abkühlen lassen.

Sahne steif schlagen und auf den kalten Kirschen verteilen. Die 12 Tortenstückchen darauf verteilen.

Tipps:
Keine Angst, wenn der Boden beim Verstreichen sehr dünn erscheint, durch die Eiweiß-Masse und Mandeln entstehen tolle Böden! Da die obere Form bei mir kleiner ist, haben alle 12 Stücke schön Platz. Das Einschneiden des Bodens nach dem Backen ist wichtig, damit beim Schneiden später die Sahne nicht rausgedrückt wird.

Die Sahne kann man auch auf die Kirschen spritzen - sieht sehr hübsch aus.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochlöffelchen80

Ich habe die Himmelstorte gestern Nachmittag für heute gebacken. Ich hab für den Boden die doppelte Teigmenge genommen, für den Deckel die einfache Menge. Den Kuchen habe ich mit einer Stachelbeer Pudding Füllung vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt. Den Deckel habe ich mit dem Elektromesser in Stücke geschnitten und in einem Müllbeutel bis heute aufbewahrt. Der Teig blieb schön frisch. Heute Mittag habe ich den Kuchen dann mit der geschlagenen Sahne gefüllt und den Deckel aufgelegt. Für alle die sich zwecks Vorbereitung unsicher sind, so klappt es wunderbar!

31.07.2022 18:38
Antworten
Maryjane571

Kuckuck, auch ich habe diese Torte ausprobiert und für perfekt erklärt. Einfach ein Tortentraum

28.11.2021 14:43
Antworten
mamawawa

Sehr gutes, einfaches Rezept und ein traumhafter Kuchen. Ich habe die Eiweissmasse einfach ca. 50/50 auf beide Böden verteilt, das geht aus der Beschreibung nicht ganz hervor aber ich denke es war genau richtig es so zu tun. :) Außerdem habe ich die Torte in Richtung Schwarzwälder Kirsch abgewandelt, also Schokopulver in den Teig gegeben und ca. 5cl Kirschwasser in die Sahne. Das kam super gut an bei allen Gästen.

22.11.2021 09:19
Antworten
Danny2905

Kann man die Böden auch einen Tag vorher backen? Und über Nacht im "Müllsack" aufbewahren?

14.10.2021 14:41
Antworten
sarabackt

Eine wunderbare Torte. Meine Familie war total begeistert:-) Danke für das tolle Rezept! Die Böden erinnern mich an "Verdens Best" aus Norwegen.

05.07.2021 17:20
Antworten
Rosy7

Ich habe den schon oft gebacken. Keine Angst- der Eischnee kommt auf den hauchdünnen Boden und wird dann gebacken.

01.09.2010 10:42
Antworten
poppy47

Hallo Lava-Cake wird die eiweiss masse auf beiden böden verteilt? L.G Annatonia

01.09.2010 08:59
Antworten
Lava-Cake

Hallo poppy47, ich schlage die Eiweiß mit dem Zucker auf - die Masse wird nicht steif. Dann verteile ich ungefähr die Hälfte auf dem ersten ungebackenen Teigboden - quasi als zweite Schicht (das geht einfacher als den Teig zu verstreichen, weil der ja etwas fester ist). Dann kommen vor dem Backen noch die Mandeln drauf - und ab in den Ofen. Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen - ansonsten melde Dich einfach nochmal... Viele Grüße und gutes Gelingen wünscht Lava-Cake

01.09.2010 10:51
Antworten
Ruckyzucky

Hallöchen, will morgen diese Torte backen, bin etwas irritiert über das Eiweiß! Soll das steif geschlagen werden? Oder nur halb steif? Jetzt schon Danke für die Antwort.

02.04.2021 20:38
Antworten
mamawawa

Genau, einfach auf beide Böden aufteilen. :)

22.11.2021 09:22
Antworten