Braten
Geflügel
Hauptspeise
Schnell
einfach
fettarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Hähnchenbrust mit Schafskäse gefüllt

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 12.12.2003



Zutaten

für
1 Hähnchenbrustfilet(s), ganz
100 g Schafskäse
Kräuter, italienische, (tiefgekühlt)
Salz und Pfeffer
400 g Spätzle, (am besten frische aus dem Kühlregal)
etwas Butter
1 EL Olivenöl
Paprikapulver
Gewürzmischung (Grillgewürz)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen. Auseinanderklappen und mit den Kräutern bestreuen. Den Schafskäse in Scheiben schneiden und damit füllen. Die Hähnchenbrust zusammenklappen und mit Rouladenklammern, Küchengarn oder Zahnstochern verschließen. Von außen jetzt mit Salz, Pfeffer, Paprika- und Grillgewürz kräftig würzen. Das Olivenöl in eine Pfanne geben und rundherum braten. (Ca. 30-45 Minuten). In einer separaten Pfanne die Butter zerlassen und die Spätzle darin kurz erhitzen. Mit etwas Salz oder Aromat nachwürzen.
Für die fettarme Ernährung kann man statt der Spätzle auch Reis verwenden, oder die Spätzle nur in Salzwasser kurz erhitzen. Seit einiger Zeit gibt es auch kalorienreduzierten Schafskäse oder man lässt den Schafskäse ganz weg.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Gelöschter Nutzer

Klingt wirklich sehr lecker, aber ich glaub bei mir gibts doch pfundige käsespätzle dazu ;)

16.04.2004 14:47
Antworten
ne_biene

war lecker :) Bei uns gab es Basmatireis dazu :))

06.07.2004 22:46
Antworten
chiara

das war wieder so richtig was für meines vaters lieblingstochter.die kalorien vergess ich lieber *gg*
lg chiara

13.06.2005 17:37
Antworten
heike50374

Hallo,

ich habe die Brüstchen nur in der Pfanne angebraten, danach für ca. 20 Minuten bei 120° im Backofen fertig gegart. Dadurch waren sie schön saftig und der Käse noch nicht verlaufen.

Vielen Dank für die leckere Anregung
Heike

30.05.2008 15:16
Antworten
bettygotchi

Hallo,

ich habe es auch wie Heike erst in der Pfanne gebraten und danach noch mal im Ofen fertig gegart.

LG
Das Gotchi

12.09.2012 13:15
Antworten
Fruchtfliege182

Hallo,
ihr habt geschrieben, dass ihr die Filets im Ofen fertig garen lasst. Wie genau macht ihr das? Also worin und gebt ihr noch etwas Öl oder sonstiges dazu? Habe Angst, dass es ohne etwas zu trocken werden könnte. Danke im voraus!

11.10.2012 09:33
Antworten
NicoSemmler

Hallo,

hab das Rezept gestern ausprobiert und ich muss sagen ich war sehr zufrieden und werde es weiter empfehlen. Natürlich fehlt ein wenig Gemüse und eine Soße aber die kann man nach eigenen Empfinden dazu machen. Super Rezept! :)

01.03.2016 16:04
Antworten