Graukässuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 12.12.2003



Zutaten

für
200 g Käse (Graukäse)
1 Zwiebel(n)
2 Kartoffel(n)
1 Liter Rinderbrühe oder Würfelsuppe
¼ Liter Rahm
Muskat
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffel und Zwiebel würfelig schneiden und in Butter nur andünsten – mit Suppe auffüllen.
Graukäse würfelig beigeben und mitkochen, bis die Kartoffeln weich sind. Rahm beigeben und noch heiß mit dem Stabmixer verrühren.
Noch einmal aufkochen und würzen.(Wenn zu dünn, dann eindicken) Mit gerösteten Brotwürfeln servieren. Gutes Gelingen und viel Spaß beim Kochen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

melisande08

Super Rezept 😇

30.04.2020 19:38
Antworten
würfel8

Megalecker!!!

01.03.2020 11:27
Antworten
Oranjedecke

Kaufe den Graukäse 1x jährlich auf einem Bauernmarkt und friere ihn portionsweise ein. Als Einlage verwende ich neben gerösteten Schwarzbrotwürfeln auch gerne Maultauschen.

25.10.2018 14:28
Antworten
Bany64

Danke für das Rezept und die Anregung, kleine Abweichungen hatte ich aber doch. 3 Zehen Knoblauch, einen Schuss trockenen Weißwein und bunter Pfeffer ist noch mit hinein gekommen. Super gut

18.12.2016 15:38
Antworten
Hisui

Wer, wie ich, Angst hat, dass sich der Käse absetzt und anbrennt - keine Sorge! Er hat sich bei mir wunderbar in der Brühe aufgelöst und ich musste nur hin und wieder mal umrühren. :) Man darf aber nicht zu große/ zu viele Kartoffeln nehmen, ich hatte 3 mittlere auf 300g Käse und die Suppe hat dann doch eher nach Kartoffel als nach Käse geschmeckt.

26.09.2014 13:35
Antworten
estherhasi

Hallo Flora, Eine Frage in Februar und die Antwort in September! Der Graukäse ist ein österreichische Saurmilchkäse aus Tirol. Es wird aus magerer Kuhmilch hergestellt. Hier in Tirol isst man gerne Graukäse mit Essig, Öl und rohe Zwiebeln. Grüsse Esther

06.09.2005 13:36
Antworten
FloraF

So ein Quatsch . .das hatte ich zu nem anderen Rezept geschrieben!!! *irritiert gucke*!! Ich bat eigentlich darum, dass HIER jemand schreibt, was denn nun dieser GRAUKÄSE ist . . . *seufze* . . . Um Antwort wird gebeten... Gruß Flora

26.02.2005 14:34
Antworten
FloraF

WOW - dies Rezept klingt lecker - wird ausgedruckt und bald nachgekocht! Danke! Geht sicher gut als *Erkältungs-Suppe* durch ;o) LG Flora

26.02.2005 14:28
Antworten
mairegen

Das Rezept ist klasse! Hab aber statt dem 1/4 Rahm 1 Handvoll Cashewnüsse gemixt, mit heißer Suppe fertig gemixt und zur Suppe gegeben. Ist eine alternative für Leute, die nicht gern soviel tierisches Fett wollen. Cashenüsse machen Suppen und auch Soßen schön dick. Aber Vorsicht, immer schön rühren, legt sich gern an. Lieben Gruß mairegen

07.02.2005 12:11
Antworten
1st_Maxi

Hi beeholder, das liest sich sehr lecker - nur was ist bitte Graukäse? Über eine Info würde ich mich sehr freuen! Danke und Gruß Maxi

01.01.2005 14:10
Antworten