Kartoffelwaffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

warm und kalt zu genießen

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.04.2010



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochende
4 Ei(er)
6 EL Reis - Flocken
2 TL Salz (knapp)
etwas Muskat
2 Schalotte(n) oder 1 Zwiebel
1 Schuss Essig (wenig, nur um ein Braunwerden des Teiges zu verhindern)
etwas Butter für das Waffeleisen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Schalotten und Kartoffeln schälen und fein in eine Schüssel mit wenig Essig reiben. Sofort gut verrühren, damit der Teig nicht braun wird. Die Eier unterrühren, die Reisflocken dazugeben und den Teig mit Salz und Muskat würzen.

Reisflocken zergehen nicht völlig beim Backen, sondern die Waffel behält dadurch ein wenig Biss. Wer keine Reisflocken hat oder den Biss nicht möchte, kann statt dessen Haferflocken oder etwas Mehl oder Kartoffelstärke nehmen.

Das Waffeleisen mit ganz wenig zerlassener Butter einpinseln (am besten geht das mit einem Silikonpinsel) und jeweils 3 EL des Teiges bis zu gewünschten Bräunung backen.

Frische Kartoffelwaffeln schmecken ähnlich wie Kartoffelpuffer (nur nicht so fett!).

Übrige Waffeln kann man zum Schluss noch einmal nachbacken. Sie werden dann besonders knusprig und man kann sie auch gut später noch kalt essen, als Snack oder auch als Garnitur verwenden.

Besonders gut frisch gebacken zu Räucherlachs, Kräuterquark oder Frischkäse.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ernan

Der Kartoffelteig ist sehr gut handzuhaben. Sehr schöne fettarme Alternative zu Reibekuchen. Wir hatten nur Salat mit viel Joghurtdressing dazu. Demnächst wird der Räucherfisch getestet. Die Kartoffelwaffeln aus 1 kg Kartoffeln hätte bei uns für 3 Personen gereicht. LG ernan

14.09.2016 19:17
Antworten
-Edelkastanie-

Hallöchen :0) habe die Kartoffelwaffeln zu einem bayrischen Abend mit Freunden gebacken. Sie sind sehr lecker und knusprig. Hatte kein Reismehl, habe dafür Kartoffelstärke genommen. Alle waren begeister von "Reibekuchen" im Waffeleisen! Und ich natürlich auch ;) Einfach toll und lecker! Gibts bald wieder! LG -Edelkastanie-

09.02.2012 15:50
Antworten
grubilein

Hallo, heute gab es bei uns diese Waffeln. Wir haben gerade Fastenzeit auch mit weniger Fett, da kam uns dieses Rezept gerade recht. Reisflocken hatten wir keine, also nahm ich Mehl. Etwas mehr gewürzt habe ich auch und nächstes mal werde ich die Kartoffel etwas grober reiben, damit sie mehr Biss kreigen. LG grubilein

24.03.2011 13:20
Antworten