Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.04.2010
gespeichert: 24 (0)*
gedruckt: 431 (2)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
3.207 Beiträge (ø0,51/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
250 g Mehl, (Weizen- oder Dinkel- fein)
2 EL Öl, neutrales (z.B. Sonnenblumenöl)
1 EL Essig, (Weinessig)
1 Prise(n) Salz
 n. B. Wasser
1 TL Öl, neutrales (z.B. Sonnenblumenöl)
  Für die Füllung:
Ei(er)
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
2 Tropfen Aroma, (Zitronenaroma)
400 g Doppelrahmfrischkäse, natur (oder Light)
250 g Quark, 20 %
Äpfel, süße/mürbe
100 g Rosinen, ca. (oder ganz weglassen)
2 EL Butter, geschmolzen und wieder abgekühlt zum Bestreichen
Eigelb, zum Bestreichen
1 EL Sahne, zum Bestreichen
 n. B. Puderzucker, zum Bestäuben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Strudelteig das Mehl mit Salz mischen. In der Mitte eine Mulde machen. Öl, Essig und ein paar Löffel Wasser in die Mulde geben und unter Zugabe von weiterem Wasser alles zu einem sehr geschmeidigen, glatten Teig verkneten. Kräftig durchkneten (mind. 10 Minuten), dabei den Teig auf die Arbeitsplatte oder den Küchentisch werfen/schlagen. Den Teig zu einer Kugel formen, mit dem Öl einstreichen, auf einen Teller legen und eine mit heißem Wasser ausgespülte Rührschüssel überstülpen. Etwa 30 Minuten so ruhen lassen.

Während der Ruhezeit die Füllung vorbereiten:
Die Rosinen mit kochendem Wasser überbrühen und sehr gut abtropfen lassen.
Die Äpfel schälen, halbieren, vierteln, das Kernhaus heraus schneiden und die Apfelviertel in feine Scheibchen schneiden.
Das Ei mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Salz und dem Zitronenaroma aufschlagen. Den Quark und den Frischkäse miteinander glatt rühren und zur Ei-Zucker-Masse geben und verrühren. Die Apfelschnitze unterheben.

Ein Backblech mit doppelt Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Strudelteig auf einem sauberen, trockenen, großen, leicht gemehlten Küchentuch so dünn wie möglich ausrollen. Dann mit den Fingern vorsichtig "ausziehen", bis der Teig so durchsichtig ist, dass man das Muster des Küchentuches drunter erkennen kann. Beim Ausziehen darauf achten, dass der Teig nicht reißt oder Löcher bekommt, da sonst die Füllung ausläuft.

Mit etwas flüssiger Butter einstreichen. Die Frischkäse-Apfel-Füllung darauf verteilen. Dabei ringsrum einen etwa 2 cm breiten Rand lassen. Die Rosinen daraufstreuen. Die Randseiten einschlagen und den Strudel mit Hilfe des Tuches locker einrollen (deswegen locker, damit der Strudel beim Backen nicht reißt, wenn sich der Quark "ausdehnt").

Mit der Nahtstelle nach unten auf das vorbereitete Backblech legen. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und den Strudel damit bestreichen. Etwa 30 bis 40 Minuten backen, bis der Strudel eine schöne Bräunung hat.

15 Minuten ankühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen.
Der Strudel schmeckt sowohl warm, als auch kalt.

Hinweis:
Da insgesamt über 500 g Frischkäse und Quark für die Füllung verwendet werden, darf 1 ganzes Ei verwendet werden. Es stört die Trennkost-Balance in keiner Weise.