Backen
Deutschland
einfach
Europa
Fleisch
Gemüse
Käse
ketogen
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Tarte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebelkuchen ohne Boden

Low Carb geeignet, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 62 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.04.2010 325 kcal



Zutaten

für
900 g Hüttenkäse
6 Ei(er)
100 g Parmesan
125 g Schinken, (Katenschinken), gewürfelt
2 Zwiebel(n), gewürfelt
Salz und Pfeffer
Kräuter nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
325
Eiweiß
38,32 g
Fett
16,36 g
Kohlenhydr.
5,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebeln in wenig Wasser leicht andünsten, dann abtropfen lassen.

Den Hüttenkäse mit Parmesan und Eiern mit dem Mixstab glatt rühren. Katenschinken und Zwiebeln darunter mischen. Mit Pfeffer, Salz (Salz sparsam) und Kräutern würzen.

Die Masse in eine Quicheform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C etwa ein Stunde backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FanniMaus78

Sorry. Du bekommst heute kein Foto... Obwohl wir uns ans Rezept gehalten haben schmeckt diese, nennen wir es mal vorsichtig, "Variation" einfach nur sauer. Der Geruch erinnert eher an verwesende Tiere.

26.10.2017 18:01
Antworten
nannismami

Sehr lecker! Vielen Dank! Habe statt frischen Zwiebeln 100g Röstzwiebeln in die Masse gegeben und mit weiteren Röstzwiebeln bestreut.

14.09.2017 16:11
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

16.06.2017 15:05
Antworten
Schokomania

Als Single-Version verwendete ich: 200g Hüttenkäse, 1 Ei, 2 EL Parmesan (25g), 2 EL Katenschinken (30g), 1-2 Zwiebeln, Salz/Pfeffer/Knobi und Kräuter (Schnittlauch u. Kresse). Katenschinken u. Zwiebeln wurden zuvor gut angebraten. Dann kam die Mischung in den Mini-Backofen einfach aufs Blech mit Backpapier. Es war wirklich lecker, geschmacklich sehr angenehm. Nur wie Ela-85 schon schrieb sehr weich und teils "flüssig". Gut, nett gesagt könnte man ihn als "saftig" bezeichnen. ;) Ich werde weiter experimentieren. Aber danke für die Idee.

17.03.2017 14:12
Antworten
ela-85

Ich finde ihn vom Geschmack wie Zwiebelkuchen aber sehr weich und viel Flüssigkeit die raus kommt beim Essen.

08.10.2016 07:36
Antworten
Schinken-Propeller

War ganz OK. Haben auch vielmehr Zwiebeln genommen. und Kümmel hinzugegeben.

12.11.2011 12:45
Antworten
Lecartia

Faszinierend, was man alles ohne Mehl anstellen kann. Für einen Zwiebelkuchen sind im Rezept aber zu wenige Zwiebeln angegegen; zumindest verglichen mit der Größe, die ich im Supermarkt bekomme. Für 6 Personen sollten es schon 4 Zwiebeln sein.

23.04.2011 15:49
Antworten
honeybunny16

Ich habe den Zwiebelkuchen heute auch ausprobiert. Fand ihn ganz lecker! Ich war erstaunt wie sehr er wirklich nach Zwiebelkuchen schmeckt. Nur den Frischkäse schmeckt man etwas süßlich heraus. Von der Konsistenz ist er natürlich schon etwas anders. Außen hatte er eine festere "Haut" und innen war er noch sehr weich und saftig, wie noch warmer Käsekuchen. Habe fettarmen Cottage Cheese genommen mit 0,8% Fett. Find es ist ein super einfaches und sättigendes und gesundes Rezept. LG, Lisa

12.02.2011 13:22
Antworten
DerRoteKessel

Hallo! Wir haben gestern deinen "Zwiebelkuchen" ausprobiet. Es ist ehr wie ein Zwiebelkuchenomlette, und ein bisschen fehlt was zum Beißen, darum habe ich noch schnell das Logi-Brot dazu gebacken, in dünne Scheiben geschnitten, es drauf gelegt und dann so gegessen. Mjam. Wir werden noch ein bisschen experimentieren damit, wie man einen Boden reinbekommt - ohne in die Kohlenhydrate-Falle zu tappen! Ich empfehle zu dem Zwiebelkuchenomlette auch einen Salat zu essen, das passt gut zusammen, weil der Kuchen ziemlich 'schwer' ist, bzw. salzig (auch, wenn man aufpasst mit dem Salz); mit einem Salat hebt man den Frischegrad einfach ein bisschen ^^ Ich lade auch ein Bild hoch! Ganz liebe Grüße!

19.01.2011 12:29
Antworten
Idabon2

Also ich esse diese Zwiebel-Quiche gerade jetzt und muss sagen ich bin überrascht, dass es wirklich ziemlich gut schmeckt. Mit Zwiebelkuchen hat es zwar nicht wirklich was zu tun, aber der Geschmack geht in diese Richtung. Es geht sehr schnell zu machen und macht sehr gut satt. Für die Low-Carb-Ernährung absolut empfehlenswert.

15.11.2010 17:09
Antworten