Vorspeise
Krustentier oder Muscheln
Suppe
warm
gebunden
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Garnelenschaumsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 11.04.2010



Zutaten

für
16 Garnele(n), roh mit Kopf und Schale
1 Möhre(n), gewürfelt
2 Stange/n Staudensellerie, gewürfelt, 3x3 cm
1 Schalotte(n), klein geschnitten
1 Knoblauchzehe(n), grob geschnitten
4 EL Olivenöl
4 EL Cognac
150 ml Weißwein
1 Zweig/e Thymian
2 Zweig/e Estragon, die Blätter, klein geschnitten
1 Dose Tomate(n), passiert
500 ml Fond (Hummer-)
1 TL Pfefferkörner
1 Sternanis
1 Lorbeerblatt
150 g Blumenkohl, oder Brokkoli, nach Geschmack, in kleine Röschen geschnitten
½ Stück(e) Peperoni, grob geschnitten
2 EL Crème double
6 EL Sahne, steif geschlagen
Salz (Fleur de Sel)
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Garnelen schälen, Darm entfernen, waschen, trocknen, kühl beiseite stellen.
Die Schalen und Köpfe in einem Sieb waschen, antrocknen lassen und mit den Möhren, Sellerie, Schalotte und Knoblauch in 2 EL Olivenöl 10 Minuten anrösten, dabei häufig wenden. Mit Cognac und Weißwein ablöschen, einkochen lassen. Tomaten zufügen, den Hummerfond angießen. Thymian, Lorbeer, Pfefferkörner und Sternanis zugeben und 20 Minuten schwach köcheln lassen. Dann die Suppe durch ein Sieb passieren, alle Rückstände gut ausdrücken, Creme double untermischen und mit Salz abschmecken.

Blumenkohl 4-5 Minuten, bzw. Brokkoli 2 Minuten blanchieren, abschrecken, beiseite stellen.
Nun die Garnelen im restlichen Olivenöl 1 Minute auf jeder Seite braten, mit Fleur de Sel würzen und dann den Blumenkohl, bzw. Brokkoli hinzufügen und mit der Peperoni noch 1-2 Minuten weiter braten.
In der Zeit die Suppe gut erhitzen, noch einmal abschmecken, die Sahne unterheben und mit dem Stabmixer gut aufschäumen. Peperoni entfernen und den Blumenkohl oder Broccoli mit den Garnelen auf 4 Suppenteller verteilen und die heiße Suppe angießen. Estragon darüber geben und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

campe2909

Wir haben uns ziemlich genau an das Rezept gehalten. Wir hatten nur kein Sternanis. Uns hat die Suppe gut geschmeckt. Das Rezept ist auch gut beschrieben.

11.02.2018 15:28
Antworten
Mathias56

freut mich, danke

17.11.2013 12:47
Antworten
Dani

Hallo, Ich habe dann in einem anderen Supermarkt gestern noch Krustentierfond bekommen, welchen ich dann verwendet habe. Die Suppe war ganz hervorragend!!!!!! Meine Gäste und ich waren begeistert. Ich werde sie auf jeden Fall wieder machen. Danke für das tolle Rezept.

17.11.2013 10:26
Antworten
Mathias56

Hallo, mit Hummerpaste habe ich keine Erfahrung. Ich würde den Fischfond benutzen. Evt. kann man etwas von der Hummerpaste darin auflösen? Bestimmt geht die Paste auch mit dem Gemüsefond, dann ist es nicht so "fischich". Kommt auf die gewünschte Intensität an. Vielleicht auch alle 3 Komponenten zusammen fügen. Ein Gemüsefond ist doch relativ neutral. Aber ich würde das vorher einmal aufkochen lassen, abschmecken, evt. noch mehr Hummerpaste auflösen, je nach Geschmack und dann so verwenden, wie im Rezept den Hummerfond. Berichte doch bitte nach dem Essen. Mathias

16.11.2013 14:12
Antworten
Dani

Hallo, Ich habe keinen fertigen Hummerfond bekommen und kochen kann ich auch nicht extra einen, weil ich schon alles für mein Menu eingekauft habe. Nun hab ich Fischfond, Gemüsefond und Hummerpaste..... Wie kann ich das Rezept damit am besten abwandeln? Bitte um Hilfe!!!! LG Dani

16.11.2013 10:00
Antworten
ciperine

Genauso sah es bei mir auch aus. Deshalb habe ich aufs Fotografieren verzichtet.

21.09.2012 08:50
Antworten
Mathias56

danke, auf dem Foto schimmert auch der grüne Broccoli etwas durch. LG Mathias

21.09.2012 08:42
Antworten
ciperine

Hallo, eine ganz feine Suppe, die man sowohl als Vorspeise in einem Menü, oder auch einfach so als Abendessen mit Baguette dazu genießen kann. Sehr gut vorzubereiten. Ich habe Broccoli genommen, der sieht auch farblich sehr schön darin aus. LG Ciperine

20.09.2012 19:14
Antworten