Original San Antonio Chili

Original San Antonio Chili

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Chili ohne Bohnen

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.12.2003



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch, in Gulaschstücke geschnitten
500 g Schweinefleisch, in Gulaschstücke geschnitten
Mehl, zum Bestäuben
3 EL Öl
2 Zwiebel(n)
6 Zehe/n Knoblauch
½ Liter Wasser
2 Pfefferschote(n) (Chili), ohne Samen
4 Pfefferschote(n) (Jalapeno), ohne Samen
Kreuzkümmel, (möglichst frischer)
2 EL Oregano, mexikanischer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Rind- und Schweinefleisch mit dem Mehl bestäuben. Unter ständigem Rühren in dem Öl anbraten. Dann die kleingeschnittenen Zwiebeln und kleingeschnittenen (nicht pressen, sonst geht viel vom Geschmack verloren!) Knoblauchzehen hinzufügen. Mit dem Wasser aufgießen und 1 Stunden köcheln lassen.
Die (getrockneten, wenn's keine frischen gab) Pfefferschoten für 15 Minuten in heißem Wasser einweichen, dann in einer Küchenmaschine mit etwas Wasser pürieren. Zu dem Fleisch zugeben. Alle restlichen Zutaten ebenfalls zu dem Fleisch geben und für ca. 2 weitere Stunden köcheln lassen.
Mit grünen Bohnen und Weizentortillas servieren.
Tipp: Direkt vor dem Servieren ein bisschen geraspelten Käse über das Chili streuen, schmeckt ausgezeichnet.
Ein Löffel Schmand ganz zum Schluss ist auch immer gut.
Wer mag, kann das Fleisch auch durch Hackfleisch ersetzen, dann wird die Kochzeit auf ca. 1 - 1 1/2 Stunden reduziert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, habe dieses Rezept nachgekocht und war von der "bohnenlosen" Variante sehr angetan. Allerdings habe ich hier einen interessanten Link für alle, welche sich zum ultimativen Chilikoch hocharbeiten wollen: http://www.gfra.de/usfood/cgi-bin/rezepte.cgi?TypNr=89 Tschö EVE

11.10.2005 10:18
Antworten
TexMexHex

Hallo Eva, wo Du (möglichst frischen) Kreuzkümmel und mexikanischen Oregano bekommst, hängt natürlich ein bißchen davon ab, wo Du lebst... ? In den USA bekommst Du es in einem großen Supermarkt, in Deutschland habe ich es auf großen Wochenmärkten bei gut sortierten "Kräuterhexen" schon gesehen - oder im Kräuterladen... getrockneten bzw. gemahlenen Krezkümmel bekommst Du aber auch in großen Supermärkten und wenn Du keinen mex. Oregano findest, dann geht auch anderer... liebe Grüße, TexMexHex

21.09.2005 14:36
Antworten
eva662

Bin schon ewig auf der Suche nach dem "ultimativen" Chili-Rezept. Das hört sich ziemlich toll an. Werde es ausprobieren. Jalapenos sind echt schwer zu bekommen. Habe bei dosmex.de bestellt. Da gibt es einige mex. Zutaten. Aber wo bekomme ich "frischen" Kreuzkümmel oder "mex." Oregano? LG, Eva

31.03.2005 07:55
Antworten
Pewe

das hört sich ja richtig klasse an, wird bei nächster Gelegenheit getestet

11.02.2004 11:39
Antworten
TexMexHex

Hier gibt es Jalapenoes natuerlich frisch im Supermarkt, oder auch eingelegt im Glas. Eingelegt habe ich sie in Deutschland auch schon gesehen. Gut sortierter Supermarkt oder "Amerika" Abteilung in groesseren Supermaerkten. Anstatt Jalapenos gehen natuerlich auch andere Chilli-Schoten.

17.12.2003 22:11
Antworten
Mauti

Woher nimmst du Jalapenos??? Ich renne den Teilen schon lange hinterher! Liebe Grüße, Mauti

12.12.2003 22:30
Antworten