Putenbrust im Sud exotischer Gewürze


Rezept speichern  Speichern

pochiert mit Babyspinat, Schmortomaten und Rosmarin-Speckkartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 09.04.2010



Zutaten

für
340 g Putenbrust -Innenfilet
250 g Spinat, junger
12 Kirschtomate(n)
1 Knoblauchzehe(n), angedrückt
1 Zweig/e Rosmarin
1 EL Olivenöl
Butter
2 m.-große Kartoffel(n)
2 Scheibe/n Bacon
2 Zweig/e Rosmarin
Zucker
Salz und Pfeffer
Muskat

Für den Sud: *

500 ml Wasser
200 ml Sojasauce, süß (Ketjap Manis)
100 ml Sojasauce
2 cl Reisessig
50 g Zucker
3 Stange/n Zimt, kleine
½ TL Zimtpulver
4 Sternanis
2 EL Pfeffer, bunt
6 Körner Piment
½ TL Koriander
3 Nelke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffeln in gesalzenem Wasser knapp gar kochen, etwas abkühlen lassen und pellen. Baconscheiben halbieren, die Kartoffeln darin einwickeln, mit einer Stricknadel ein Loch durchbohren, damit der Rosmarinzweig ohne große Mühe hindurch gedrückt werden kann. Er sollte die Kartoffel durchstoßen, damit sein Aroma gut an sie abgegeben wird.
Kartoffeln in etwas Olivenöl vorsichtig goldgelb braten und mit Pfeffer, etwas Salz und einer Prise Zucker würzen.

Zwischenzeitlich den Gewürzsud herstellen. Dazu alle Zutaten zusammen aufkochen und ihn im geschlossenen Topf auf ausgestellter Platte auf etwa 70-80° abkühlen lassen. Die Putenbrust bei dieser Temperatur ca. 15-20 Minuten darin ziehen lassen, sie ist dann gerade durchgegart, aber im Anschnitt noch saftig.

Kirschtomaten mit Rosmarin, Knoblauch und einer Prise Zucker in zwei EL Olivenöl bei geringer Hitze schmoren, bis die Tomaten aufplatzen und ihren Saft an das Öl abgeben. Knoblauch und Rosmarin aus dem Öl herausfischen und die Schmortomaten mit Salz und Pfeffer würzen.

Spinatblättchen waschen und trocken schleudern. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen, die Blätter nach und nach zufügen und zusammenfallen lassen. Dabei mit einem Holzlöffel immer wieder gut durchrühren. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Zum Anrichten Spinat auf den Teller geben, die Putenbrust schräg in Scheiben schneiden und darauf setzen. Die aufgeplatzten Tomaten und die Kartoffel daneben setzen, den Tomatensud kurz mit dem Schneebesen aufschlagen und über Kartoffel und Tomaten verteilen.

* Tipp: Der Sud kann mehrmals verwendet und auch eingefroren werden. Er eignet sich auch hervorragend für Wild, Wildgeflügel und auch Rindfleisch.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pursch

Tolles Rezept, meine FAmilie war begeistert, das muss ich bald wieder machen... Bei den Kartoffeln habe ich statt Speck feineren Serranoschinken verwendet.

10.05.2010 22:14
Antworten