Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.04.2010
gespeichert: 14 (0)*
gedruckt: 273 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
765 Beiträge (ø0,12/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Roulade(n) vom Rind
3 Scheibe/n Speck, ca 3-4 mm dick
3 Scheibe/n Räucherbauch, ca. 3-4 mm dick
3 m.-große Zwiebel(n)
Gurke(n), (Essiggurken)
  Senf
  Paprikapulver, scharf
  Salz und Pfeffer
500 ml Buttermilch
  Essig
  Rotwein
  Sahne
Lorbeerblätter
  Gelee
  Fett

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rouladen mit Paprikapulver, Salz (sehr wenig) und Pfeffer würzen und kräftig mit Senf bestreichen.
Gurken, Zwiebeln, Speck- und Räucherbauchscheiben fein würfeln und die Rouladen damit belegen (den Rest für die Soße aufheben). Rouladen wickeln.
Nun die Rouladen in ein großes Gefäß mit Deckel schichten, die Reste von Gurken, Zwiebeln und Speck darüber streuen. Die Lorbeerblätter dazugeben und mit der Buttermilch, Rotwein und dem Essig auffüllen. 2-3 Tage ziehen lassen.
Wenn die Rouladen nicht ganz mit Flüssigkeit bedeckt sind, ab und zu mal wenden.

Am Tag der Zubereitung die abgetropften Rouladen von allen Seiten scharf anbraten und dann im Herd offen braten. Wenn sie braun sind, mit dem Einlegsud aufgießen und weitergaren bis sie gar sind und dann herausnehmen.
Den Bratensaft komplett pürieren und mit der Sahne abschmecken. Nach Geschmack noch etwas Kirsch- oder Quittengelee zur Soße geben.