einfach
gekocht
Gemüse
Haltbarmachen
Schnell
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eingelegte Gürkchen

Schnelle Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.04.2010 428 kcal



Zutaten

für
2 kg Gurke(n), kleine (Einlegegurken)
1 Tasse Essig, (Weißweinessig)
2 Tasse/n Wasser
1 EL Salz
2 EL Zucker
2 EL Gewürzmischung, (Einweck-Gewürzmischung)
evtl. Chilischote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
428
Eiweiß
18,36 g
Fett
4,59 g
Kohlenhydr.
68,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alles außer Gurken in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Sobald der Sud kocht, die Gurken dazu geben und unter Vermengen kochen, bis alle Gurken die Farbe geändert haben.

Dann die Gurken in Gläser schichten, mit dem Sud bedecken, gut verschrauben und 1 Tag ruhen lassen, danach kann man sie genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mangotom

Hallo Marhac, habe Dein Rezept 1:1 nachgekocht und das Glas, das nicht mehr voll wurde, gleich 2 Tage später aufgemacht. Perfekt, danke, 5 Sterne. Ich hatte aber folgende Schwierigkeiten: - die Flüssigkeit war viel zu wenig, ich musste nochmal doppelt soviel ansetzen, damit die Gläser voll wurden. Schichtest Du da besser oder presst Du die Gurken ins Glas oder wie machst Du das mit der wenigen Flüssigkeit? - ist bei der Gewürz-Fertigmischung ein Konservierungsmittel dabei? Ich hatte keine Fertigmischung zur Verfügung und deshalb nach Deiner Aufstellung (2. Kommentar) selbst zusammengestellt. Habe aber vorsichtshalber noch ein halbes Tütchen Einmachhilfe dazugegeben, weil ich die Gläser (Bügelverschluss) nicht ganz voll Sud bekomme und Angst hatte, dass mir der Inhalt anfängt zu schimmeln (ist mir mit den letzten Gurken passiert, obwohl ich beim Schließen den Restsauerstoff mit 95% Alkohol 'wegflambiert' habe). - werden die Gurken durch längeres Stehenlassen besser oder verlieren sie an Qualität? Liebe Grüße und danke für das einfache Rezept! Tom

09.09.2017 12:09
Antworten
KochMaus667

Hallo Marhac, ich habe am Freitag auch Gurken eingelegt. Einmal hier nach Deinem Rezept und heute morgen zum Frühstück ein Glas aufgemacht. Sehr lecker und durch die Chilischote bekommen die Gurken eine leichte Schärfe. Da ich keine kleinen Gürkchen bekommen habe, wurden die großen Gurken zu Sticks "geschnitzt". Aber egal, ob große oder kleine Gurken, ich werde nächstes Jahr wieder welche nach Deinem Rezept einlegen. LG Jutta

16.07.2017 16:53
Antworten
marhac

Hallo, ja du kannst ganz normale Schraubgläser nehmen. Nach dem Abkühlen ganz normal lagern, sie müssen nicht in den Kühlschrank. LG Marhac

05.08.2015 12:32
Antworten
katzenlady39

müssen die dann in den Kühlschrank?? Und kann ich da ganz normale Schraubgläser dazu nehmen hab nix anderes??

04.08.2015 14:56
Antworten
marhac

Hallo Schobamädle, danke für dein Feedback. Ich mache meine Gürkchen auch immer scharf, lege da allerdings die Peperoni im ganzen rein. Pulbiber (türk. Paprikaflocken) gibt es zwar auch in scharf, aber ich líebe es noch schärfer. LG Marhac

07.03.2015 07:49
Antworten
schwobamädle

Ich hatte das allerallererste Mal in meinem Leben Gürkchen selber eingelegt. Und sie waren sehr gut! Da sie z.T. ein Geschenk für einen Scharf-Liebhaber sein sollten, hab ich etwas türkisches Paprikagranulat dazugegeben, gab eine schöne, nicht zu starke, aber dennoch merkbare Schärfe. Liebe Grüßle vom schwobamädle

24.02.2015 22:21
Antworten
marhac

Hallo Hier mal die Gewürzmischung im einzelnen, wenn man die fertige nicht bekommt: 1-2 Eßl. Senfsaat (nach Geschmack) 1 Teel. Dillsaat 10 Pfefferkörner 8 Korianderkörner 10 Pimentkörner 8 Wacholderbeeren 1 Lorbeerblatt 8 Nelken

10.02.2011 07:52
Antworten
marhac

Hallo Lucato, ja das ist wirklich ein schelles Rezept und lecker noch dazu. Ich habe jetzt noch ein Glas von Oktober stehen und von dieser Serie habe ich vor 2 Tagen ein Glas geöffnet und die Gürkchen waren immer noch sehr knackig und köstlich. Ich denke, man kann sie bedenkenlos 1 Jahr stehen lassen. Wichtig ist, dass die Gläser wirklich luftdicht geschlossen sind. Ich werde es mit dem letzten Glas auch versuch, sie so lange wie möglich stehen zu lassen. Nächste Woche werde ich wieder neue Gürkchen einlegen. LG Marhac

05.04.2010 13:42
Antworten
lucato

Ein wirklich schnelles Rezept , aber wie lange halten sich die Gurken.LG

05.04.2010 12:06
Antworten