Gemüseterrine


Rezept speichern  Speichern

ein Rezept für den Dampfgarer

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 02.04.2010



Zutaten

für
2 große Möhre(n)
1 große Zucchini
200 g Brokkoli
100 g Frischkäse
75 g Crème fraîche
3 große Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat
etwas Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 25 Minuten
Möhren etwa auf Terrinenlänge kürzen und längs halbieren, Brokkoli waschen und in große Röschen teilen, Zucchini längs in etwa 2 mm dicke Scheiben schneiden. Etwa fünf bis sechs Scheiben werden benötigt, Rest der Zucchini anderweitig verwenden.
Möhren 6 min, Brokkoli 4 min und Zucchini 2 min im Dampf garen. Danach auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Möhren längs in ca. 2 – 3 mm dicke Scheiben schneiden und die Scheiben ebenfalls längs noch zweimal teilen, so dass etwa 5 mm breite Streifen entstehen.
Es werden ca. 8 – 10 lange Möhrenstreifen benötigt - Reste und Bruchstücke anderweitig verwenden.

Eine 0,7 l – Terrinenform (idealerweise eine Dachrinnenform) mit Backpapier auslegen - Kanten fetten.
Ich gehe hier vom Randvollvolumen aus - die Füllmenge selbst beträgt etwa 0,5 – 0,6 l.

Frischkäse mit Creme fraîche verrühren. Eier schaumig schlagen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Zucchinischeiben einseitig ca. 1mm dick mit der Fischkäse-Mischung bestreichen.
Mit der Frischkäseseite nach oben, überlappend in die Terrinenform einlegen, so dass an beiden Seiten ein Überstand bleibt.
Die Möhrenstifte gleichmäßig in die Frischkäse-Masse drücken, so dass zwischen den einzelnen Streifen jeweils ein Abstand von ca. 3 - 5 mm entsteht.

Die restliche Frischkäsemasse homogen mit dem Eischaum mischen und diese Flüssigkeit vorsichtig (damit die Möhrenstreifen nicht verschoben werden) bis etwa 2 cm unter dem Rand in die Form gießen.
Nun werden die Brokkoliröschen kopfüber in die Masse gedrückt, der Rest des Eischaums aufgegossen und die überstehenden Zucchinistreifen mittig zusammengeklappt.
Die Form wird mit einem Deckel oder Alufolie verschlossen.

Terrine 45 min bei 100°C im Dampf garen.

Mindestens 3 Stunden auskühlen lassen, besser noch über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen, aber mindestens 2 Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Aus der Form nehmen, Backpapier abziehen, mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden und mit Salat servieren.
Es lassen sich 8 – 10 Scheiben schneiden, so dass die Terrine im Rahmen eines Menüs, je nach Größe der anderen Gänge, für 4 bzw. 8 Portionen ausreicht.
Als komplettes vegetarisches Abendessen mit Salat würde ich die Terrine für zwei Personen rechnen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mutzal

Hallo carrara! Ich hatte leider keine Zeit ein Foto zu machen - gestern bei den Resten hatte ich auch wieder Freunde im Haus. Ausgesehen hat sie genau so wie deine, nur eckig, und da meine Zucchini ein bisschen zu kurz zum drüberschlagen waren, hab ich sie einfach oben draufgelegt. Das mit dem Frischkäse, wo man die Karottenstifte (die hab ich übrigens gleich fein geschnitten und danach erst kürzer vorgegart) reinlegt hab ich anfangs auch nicht als notwendig empfunden, aber mal nachgemacht, als ich den Guss dann fertig hatte wusste ich wieso ... Und es macht ja nix dass es vorher so flüssig ist, danach ist es ja gestockt und die Zwischenräume sind gut ausgefüllt! lg mutzal

04.10.2011 08:59
Antworten
carrara

Hallo Mutzal, lieben Dank für deinen Kommentar und die Bewertung. Ich muss gestehen, dass ich damals, als ich am Rezept gebastelt habe, auch so meine Bedenken hatte. Ein Bild in der Art hatte ich irgendwo gesehen und habe dann nach einer passenden Füllmasse gesucht. Würde man diese Füllung dickflüssiger einstellen, würde sie vermutlich den Brokkoli nicht so gut umschließen. Hast du evtl. ein Foto geschossen? LG Carrara

03.10.2011 17:42
Antworten
mutzal

Hallo! Ich habe deine Terrine dieses Wochenende am Samstag Abend vorbereitet und als Vorspeise zu meinem Menü gestern angeboten. Sie kam bei meinen Gästen sehr gut an, ich hatte für 15 Personen die dreifache Menge gemacht - das hat locker gereicht - es ist noch ein wenig geblieben, die werden wir heute noch zu viert essen - also als Vorspeise würde ich sagen reicht die 3-fache Menge für ca. 20 Personen. Ich war bei der Zubereitung noch ein wenig unsicher weil die Frischkäse-Eier-Masse so flüssig wurde, aber es hat ja dann im Endeffekt voll gepasst! Angerichtet hab ichs auf ein wenig Vogerlsalat (Feldsalat) mit ein paar Spritzer Kürbiskernöl und Balsamico-Creme! Danke carrara, für ein weiteres gelingsicheres Dampfgarerrezept!

03.10.2011 10:41
Antworten
carrara

Hallo, ich selbst habe meine Terrinen alle nur im Dampfgarer zubereitet. Allerdings habe ich schon sehr häufig Terrinenrezepte auf Eibasis gesehen, bei denen im Wasserbad (Bräter oder Fettpfanne) im Ofen gegart wurde. Die Angaben schwanken etwas, liegen aber meist zwischen 50 - 60 min und 170 - 180°. Das müsste funktionieren. Wenn es klappt, wäre es schön, wenn du ein Feedback lieferst. LG Carrara

02.05.2010 12:14
Antworten
Petra2009

Hallo, ich würde das Rezept gern ausprobieren - es hört sich sehr gut an-, besitze aber keinen Dampfgarer. Da ich bei der Zubereitung von Terrinen u.ä. absolut unerfahren bin, habe ich folgende Fragen: - Lässt sich die Terrine auch im Backofen (Heißluft) zubereiten, wenn die Fettpfanne zuvor mit Wasser gefüllt wurde? - Verändern sich dann die Garzeiten? - Welche Temperatur würde dann ca. benötigt? Danke für die Hilfe. Petra

02.05.2010 11:19
Antworten