Haferflockenkekse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schneller geht es wohl nur, wenn man Kekse kauft. Ergibt ca. 40 Kekse.

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (129 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 31.03.2010 3287 kcal



Zutaten

für
200 g Butter
100 g Zucker, bei Bedarf mehr
1 Pck. Vanillinzucker
1 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
100 g Mehl
250 g Haferflocken
n. B. Zimt
n. B. Rosinen, gehackte Nüsse oder Schokostückchen (als Varianten)

Nährwerte pro Portion

kcal
3287
Eiweiß
52,90 g
Fett
190,14 g
Kohlenhydr.
341,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen und dann mit dem Zucker verrühren. Vanillinzucker und Ei unterrühren. Mehl, Backpulver, Haferflocken und Zimt erst miteinander mischen und dann auch unterrühren. Wer mag, kann jetzt noch gehackte Nüsse, Rosinen oder Schokostückchen hinzufügen.

Mein Favorit: mit gehackten Cashewkernen und Rosinen.

Mit einem Löffel Teigportionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Achtung: die Kekse gehen noch etwas auf!

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 12 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Quitschi54

Nachdem ich ca. 200 Kekse gebacken habe, habe ich mal Backkakao zugefügt, was soll ich sagen - lecker!!

06.03.2022 16:23
Antworten
Kuchenjosephine

Habe die Kekse vor 2 Tagen genau nach Rezept gebacken, noch Rosinen und Lebkuchengewürz zugefügt. Sie sind gut gelungen, waren mir aber zu süß. Daher habe ich heute einen zweiten Versuch gestartet: Der Zucker wurde durch 1 Teel. Dattelpaste ersetzt und das Ei durch 150g Banane. Dieses Mal kamen 70g Cranberries dazu, sowie Zimt, Nelken und Ingwer. Die Kekse wurden 12 min. bei 175° gebacken, gewendet und weitere 6 min. gebacken. Nun sind sie für meinen Geschmack super und werden in dieser Form bestimmt wiederholt. Danke für dieses variable Grundrezept.

17.11.2021 12:43
Antworten
Pearl33

Tolles Rezept! Habe mich genau an die Zutatenmengen gehalten und der Teig war wunderbar und von der Süße genau richtig für uns. 👍 Zum Portionieren habe ich einen Kaffeelöffel genommen (immer wieder in Wasser getaucht und die Halbkugeln aufs Blech gleiten lassen), das war perfekt von der Menge, einfach noch mit feuchten Fingern etwas platt drücken und die Kekse werden schön rund. Foto ist hochgeladen. Danke für das tolle Rezept! 😃

16.05.2021 13:42
Antworten
WenigerSchoen

War positiv überrascht! Nahm zarte Haferflocken, 80 g Zucker und zudem Cashews + Rosinen. Die Kekse sind wundervoll fluffig geworden!

14.02.2021 19:00
Antworten
Alexay

Habe sie zum ersten Mal gebacken und finde sie sind super gelingsicher. Die wird es definitiv wieder geben! Bei mir kamen einfach Walnüsse und etwas mehr Zimt rein - super lecker!

23.12.2020 12:43
Antworten
suppenleene

Hallo... habe heute deine kekse gebacken...sie gingen sehr einfach und schnell zubacken...und schmecken außerdem super lecker!!! Danke!!

04.03.2013 10:31
Antworten
Sandika

Super!

23.11.2013 17:48
Antworten
Brindsessin

hallo sandika :) gestern habe ich deine kekse gebacken. ich habe mal für mein kleinstes kind getreideflocken gemahlen (dinkel, hafer, soja, reis) um ihm daraus brei zu kochen. nun ist er aber aus dem breialter raus und ich hatte noch wahnsinnig viele flocken übrig o.O ich habe die flokenmischung angeröstet, bis sie geduftet hat. den teig nach deiner anleitung zubereitet und mehrere stunden im kühlschrank stehen gelassen. ich habe den teig dann mehr oder weniger ausgerollt bekommen und ausgestochen...beim backen duftete es im ganzen haus und auch hinterher ist es ein wahnsinns ergebnis :) mein mann ist total begeistert, der sagte schon, nun brauchen wir nie wieder die kekse aus dem schwedischen möbelhaus kaufen :) vielen dank, für das tolle und einfache, vorallem vegane rezept (ich habe keine butter verwendet, sondern vegane margarine) lg, de melle war's

29.10.2012 04:58
Antworten
Ela2809

Haben sehr gut geschmeckt!Hatte sie letztes Jahr zu Weihnachten gebacken.

08.06.2012 20:10
Antworten
MorningMoon

Hab die Haferflocken geröstet und gemahlen. etwas Weizenmehl hinzugefügt so konnte ich den Teig ausrollen und Kreise ausstechen. Diese tunkte ich dann vor dem backen in Kristallzucker. Mit braunem Zucker schmecken sie wie die, die es zu kaufen gibt.

16.11.2011 16:27
Antworten