Backen
Vegetarisch
Frühstück
Vegan
Brot oder Brötchen
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Dinkel - Roggen - Brot

im Tupperware Ultra Pro, ohne Sauerteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 77 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 31.03.2010 2867 kcal



Zutaten

für
400 g Dinkelmehl
400 g Roggenmehl
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
1 TL Zucker
500 ml Wasser, lauwarm
n. B. Sonnenblumenkerne, andere Saaten, Röstzwiebeln etc.

Nährwerte pro Portion

kcal
2867
Eiweiß
90,68 g
Fett
13,53 g
Kohlenhydr.
572,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Hefewürfel, Zucker und Wasser im Mix Fix (Tupper) schütteln bis sich die Hefe verflüssigt hat. Rühren geht auch. Das Mehl, Salz und nach Geschmack Kerne o.ä. mischen, die Flüssigkeit dazugeben und kräftig kneten.

Den Ultra (2,0 l oder 3,0 l oder 3,5 l) kalt ausspülen, Teig hineingeben, Deckel aufsetzen und in den kalten Ofen auf den Rost stellen und 200°C einstellen.

Nach 70 Minuten ist das Brot fertig. Kurz stehen lassen und dann auf dem Gitter abkühlen lassen, da sich sonst Schwitzwasser in der Form bildet.

Der Teig muß nicht gehen, obwohl es Hefeteig ist. Das Ausspülen des Ultra schafft das perfekte feuchte Klima, der sich langsam erwärmende Ofen läßt den Teig erst gehen, dann garen.

Tipp:
Wer keine Körner im Brot mag, kann sie am Boden des Ultra verteilen, den Brotteig darauf legen und kurz andrücken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zauberfrau97

Auf die Idee gekommen, ein Brot im Ultra zu backen, war ich nie gekommen und war einigermaßen überrascht, dass es trotz des Behälters und mit Deckel eine schöne Kruste bekommen hat. Aber obwohl ich mich genau an die Anleitung gehalten habe, ging es nicht raus aus dem Ultra, so dass ein großer Teil der Kruste vom Brot abgerissen ist. Geschmacklich finde ich es auch nicht toll. Fällt für mich in die Kategorie kann man essen, muss man aber nicht nochmal machen.

20.04.2020 14:49
Antworten
schnubb_2

Super!! Ich habe statt Dinkel- ein Vollkornmehl genommen. Echt ein klasse Rezept!

12.04.2020 10:45
Antworten
LRschokokuchen

Schade dass es auf Tupper ausgerichtet ist. Hab ich nicht.

30.03.2020 13:26
Antworten
MamiFL

Habe das Brot schon ganz oft gebacken. Es funktioniert jedes Mal super. Und es schmeckt allen! 👌

09.03.2020 12:30
Antworten
anettep694

Super lecker... habe auch mal 1 1/2 Hefe genommen. Macht es noch weicher . Probiere heute 2 Hefe. Mir vielen Körnern super sättigend. Danke für das Rezept.

16.02.2020 21:36
Antworten
Tannisun

Auch ich hatte erst Bedenken, weil das Brot NICHT gehen sollte. Hab alles nach Anweisung gemacht und bin total begeistert! Rezept wird nun direkt gespeichert und öfter gebacken!!! Vielen Daaaank!!! :o)

05.12.2011 15:34
Antworten
balloni79

Das ist mir mal ein sympatisches Brotbackrezept! Einfach nur die Zutaten zu einem Teig verkneten und ab in den Ofen. Ohne es lang gehen zu lassen! Ich hatte weder Frischhefe noch Roggen oder normales Dinkelmehl. Daher habe ich Trockenhefe (2 Beutel) und meine Reste Vollkorn-Dinkel- und Vollkornweizenmehl sowie normales Weizenmehl verwendet. Außerdem hab ich noch Sonnenblumenkerne rein getan. Mmmmhhhh! Lecker! Mein Mann wird begeistert sein. Er fragt mich schon lang, wann ich mal wieder selber Brot back, aber das aufwendige Gehen lassen hat mich immer abgeschreckt. Mit dem Rezept back ich jetzt sicher regelmäßig eigenes Brot in verschiedenen Variationen! War selten so begeistern von einem Rezept! ;-) LG Balloni79

29.11.2011 12:53
Antworten
Lesetrine

Backe das Brot jetzt jeden Sonntag so das meine Männer am Montag frisches Brot mitnehmen können !! Es ist totall lecker und ganz leicht zu machen und wenn es noch warm ist schmeckt es noch viel leckerer !! Danke für das tolle Rezept !! Glg Lesetrine

21.08.2011 08:17
Antworten
freelife

Habe das Brot vorgestern im Brotbackautomaten gebacken, ist super geworden. habe in den Teig noch Sonnenblumenkerne, Seasm und Leinsamen hineingegeben. Da das Brot schon aufgegessen ist, wird heut gleich noch mal gebacken. Super rezept, danke. freelife

23.07.2011 08:19
Antworten
super-ani

Superlecker!!! Ganz toll! Das Brot gibt´s jetzt bei uns jeden Tag! Geht ja auch superschnell! Dankeschön!!

24.03.2011 09:00
Antworten