Bewertung
(16) Ø3,89
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
16 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.03.2010
gespeichert: 192 (1)*
gedruckt: 1.775 (21)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.01.2010
147 Beiträge (ø0,04/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Dose Bohnen (Wachtelbohnen, 480 ml Abtropfgewicht)
Karotte(n), schlanke
4 EL Tomate(n), stückige aus der Dose
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 TL, gestr. Salz
1 EL Zucker
75 ml Olivenöl, gutes
50 ml Wasser, heißes
100 ml Wasser, heißes
1 Handvoll Petersilie, glatte

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Wachtelbohnen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Karotten waschen, schälen und in schmale Stücke schneiden. Die Zwiebeln und Karotten schälen, waschen und in ganz feine Stückchen schneiden. Die Blätter der Petersilie zupfen, waschen und ganz fein schneiden.

Den Topf auf die Herdplatte stellen und auf höchste Stufe stellen. Etwas Olivenöl einfüllen. Wenn das Öl heiß ist, die Zwiebel-, Knoblauch- und Karottenstückchen hinzufügen und ca. 3 Minuten anschwitzen. Die Tomatenstückchen, Salz und Zucker hinzufügen. Nach ca. 1 Minute 50 ml heißes Wasser dazugießen und die Herdplatte auf kleine Hitze stellen. 10 Minuten vor sich hinköcheln lassen.

Dann die Wachtelbohnen hinzufügen und die 100 ml heißes Wasser angießen. Kurz bei hoher Hitze aufkochen lassen und wieder die Hitze auf die vorletzte Stufe reduzieren. Noch einmal 10 - 12 Minuten vor sich hinköcheln lassen.

Das Essen darf nicht zu flüssig werden, es ist perfekt, wenn nur noch ein wenig Flüssigkeit von sämiger Konsistenz im Topf ist. Sollte aber das Wasser komplett verdunsten, einfach noch zwei oder drei EL nachgießen.

Wenn es fertig ist, den gesamten Topfinhalt in eine Servierform geben und das restliche Olivenöl darüber gießen und die Petersilie darüberstreuen.

Diese Wachtelbohnen können als Beilage zu Fleisch oder Reis gereicht oder auch wie ein lauwarmer Salat serviert werden. Auch passt es als Vorspeise hervorragend. Bei uns in der Türkei werden Gerichte auf Olivenölbasis auch sehr gerne kalt gegessen. Einfach Brot dazu und fertig.