Wachtelbohnen in Olivenöl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Zeytinyağlı Barbunya

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 31.03.2010 475 kcal



Zutaten

für
1 Dose Bohnen (Wachtelbohnen, 480 ml Abtropfgewicht)
2 Karotte(n), schlanke
4 EL Tomate(n), stückige aus der Dose
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 TL, gestr. Salz
1 EL Zucker
75 ml Olivenöl, gutes
50 ml Wasser, heißes
100 ml Wasser, heißes
1 Handvoll Petersilie, glatte

Nährwerte pro Portion

kcal
475
Eiweiß
6,39 g
Fett
38,27 g
Kohlenhydr.
27,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Wachtelbohnen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Karotten waschen, schälen und in schmale Stücke schneiden. Die Zwiebeln und Karotten schälen, waschen und in ganz feine Stückchen schneiden. Die Blätter der Petersilie zupfen, waschen und ganz fein schneiden.

Den Topf auf die Herdplatte stellen und auf höchste Stufe stellen. Etwas Olivenöl einfüllen. Wenn das Öl heiß ist, die Zwiebel-, Knoblauch- und Karottenstückchen hinzufügen und ca. 3 Minuten anschwitzen. Die Tomatenstückchen, Salz und Zucker hinzufügen. Nach ca. 1 Minute 50 ml heißes Wasser dazugießen und die Herdplatte auf kleine Hitze stellen. 10 Minuten vor sich hinköcheln lassen.

Dann die Wachtelbohnen hinzufügen und die 100 ml heißes Wasser angießen. Kurz bei hoher Hitze aufkochen lassen und wieder die Hitze auf die vorletzte Stufe reduzieren. Noch einmal 10 - 12 Minuten vor sich hinköcheln lassen.

Das Essen darf nicht zu flüssig werden, es ist perfekt, wenn nur noch ein wenig Flüssigkeit von sämiger Konsistenz im Topf ist. Sollte aber das Wasser komplett verdunsten, einfach noch zwei oder drei EL nachgießen.

Wenn es fertig ist, den gesamten Topfinhalt in eine Servierform geben und das restliche Olivenöl darüber gießen und die Petersilie darüberstreuen.

Diese Wachtelbohnen können als Beilage zu Fleisch oder Reis gereicht oder auch wie ein lauwarmer Salat serviert werden. Auch passt es als Vorspeise hervorragend. Bei uns in der Türkei werden Gerichte auf Olivenölbasis auch sehr gerne kalt gegessen. Einfach Brot dazu und fertig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

20Heike04

Danke für das Rezept 🙂

03.05.2022 22:46
Antworten
joerg1966

Sehr lecker. Habe es mit Kartoffelbrei gegessen

05.05.2020 12:49
Antworten
gourmettine

Hallo! Wie bereits gesagt, ein sehr leckeres Gericht, schnell und mit wenigen Zutaten einfach zuzubereiten. Ich habe die Wachtelbohnen vorgekocht, außerdem frische und Dosentomaten verwendet. Das Ergebnis ist in jedem Fall toll. VG Tiiine

21.10.2019 16:13
Antworten
Codling

Einfach zu machen, preisgünstig noch dazu und - am Allerwichtigsten - sehr, sehr gut!

19.09.2019 19:45
Antworten
sterntaler127

Sehr lecker! Geht zur Not auch mit Tomaten aus der Dose. Hat dann eine andere Konsistenz, was aber nicht stört, so meine Meinung.

10.11.2018 18:32
Antworten
agent_green

Hallo, habe mich exakt an das Rezept gehalten und finde es sehr lecker. Ein gutes Olivenöl ist das A und O. Gibts heute Abend kalt als Beilage zum Grillen. Liebe Grüße

28.07.2016 12:03
Antworten
Parmigiana

Hallo, bei uns gab es dazu einfach Brot, lecker und schön mediterran für ein bisschen Urlaubsfeeling bei dem nasskalten Wetter. Viele Grüße und Dankeschön! parmigiana

08.01.2015 19:06
Antworten
antenne78

Einfach und lecker. Wir haben dazu einfach Reis gemacht. Danke für das Rezept!

05.08.2014 22:18
Antworten
Chaoskatze

Sehr lecker. Die Bohnen habe ich nicht aus der Dose genommen, sondern getrocknete im Dampfdrucktopf weich gekocht. Das geht in knapp 20 Minuten, genug Zeit um Möhren und Zwiebeln zu schneiden und alles andere vorzubereiten. Am Olivenöl darf man wirklich nicht sparen, das macht das ganze erst richtig perfekt. Vielen Dank für das schnelle, einfache und leckere Rezept.

14.02.2012 22:41
Antworten
Ziggy_Joe

war wirklich sehr fein! hab einen haloumi-käse als "beilage" dazu gebraten, hat auch super geschmeckt! (also zumindest am teller verträgt sich türkisch und griechisch) liebe grüße

08.09.2011 13:38
Antworten