Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
kalorienarm
fettarm
Vegan
Dünsten
Trennkost
Paleo
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüseauflauf mit Zucchini

weniger Kalorien gehen nicht

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.03.2010 123 kcal



Zutaten

für
2 Möhre(n)
2 Zucchini
200 g Champignons, frische
1 Zwiebel(n)
1 Chicorée
1 EL Sambal Oelek
3 EL Tomate(n), passierte
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
n. B. Wasser
evtl. Chilischote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
123
Eiweiß
10,36 g
Fett
1,37 g
Kohlenhydr.
16,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Sambal Oelek mit etwas Wasser in einer kleinen Auflaufform mischen und schon etwas würzen. Anschließend die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und in die Auflaufform geben. Die Zucchini ebenfalls in Scheiben schneiden und schön über die Möhren geben. Die Champignons putzen und halbieren, über die Zucchini geben (ggf. bei größeren Stücken auch vierteln). Nochmal etwas würzen (für alle die es scharf mögen).

Die Zwiebeln in halbe Ringe schnibbeln und über den Champignons verteilen. Die passierten Tomaten darüber geben. Nun den Strunk vom Chicorée entfernen und die einzelnen Blätter ablösen. Der Länge nach durchschneiden und überlappend über das Gemüse geben.

Den Backofen auf 250°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und das Gemüse für etwa 30 - 40 Minuten zugedeckt in den Backofen geben. Anschließend abdecken und die Hitze auf 150°C reduzieren. Nochmal 5 - 10 Minuten im Ofen lassen.

Da dieses Gericht völlig fettfrei ist und die Zutaten sehr wenig Kalorien haben, ist es bestens für eine Diät geeignet. Bei Trennkost empfehle ich dazu Pute. Ich esse allerdings dazu nichts, aber würze es zusätzlich noch mit einer klein gehackten scharfen Chilischote.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

selleriena

Hallo Bitte entschuldige! irgendwie ist mir dein Kommentar durchgerutscht. Nach gefühl und geshcmack kann man selbstverständlich würzen. Ich mag den geschmack von sambal oelek sehr gerne mit dem natürlichen geschmack des gemüses :)

07.02.2017 10:16
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt braucht man das gemüse nicht würzen reicht sambal oelek aus oder doch jede schicht gemüse würzen?

25.08.2016 07:41
Antworten
miakira

mmhhh... lecker!!!! Mag keinen Chicoree, hab stattdessen Kohlrabi genommen, und den Auflauf mit etwas Käse überbacken!!! 4 ****

31.01.2014 20:46
Antworten
opmutti

Hallo Selleriena, habe heute deinen Gemüseauflauf in Abwandlung nachgekocht. Hatte kein Sambal Olek ,dafür Ajvar genommen und auch keine passierten Tomaten, dafür Tomatenmark mit Wasser verwendet. Durch die Schärfe echt lecker! LG und weiter so

30.07.2013 20:39
Antworten
selleriena

Ich danke dir!!!! das freut mich total!! das mit dem Schafskäse hab ich mal probiert, da gibts ganz tollen würfelschafskäse, gleich gemixt mit chili oder kräuter, von patros glaub ich, der macht sich unglaublich gut dazu. Ach danke danke danke, habe von vielen arbeitskolleginnen nur negatives gehört, weil ich eben so ganz und gar auf fett verzichte (aber dann diät machen.... und über fettfrei schimpfen... lassen wir mal so stehen, tsss weiber ;D) um so mehr freut es mich, dass es dir schmeckt !!! Hab noch einen schönen abend! viele liebe Grüße Selleriena :)

05.07.2012 21:45
Antworten
computerstupsi

Hallöchen Selleriena, mein erstes Kommentar :) Habe mich extra hier angemelder,um hier ein Kommentar zu hinterlassen :-) Also,ich finde das einen sehr leckeren Auflauf,für das,dass es kein Fett enthält!Super,ich habe sowas schon gesucht und endlich gefunden.Passt perfekt zu den Weight Watchers ... Was mir noch einfällt zu deinem Gericht,könnte ich es mir sehr gut mit etwas Schafskäse vorstellen!Oder halb Zucchini und halb Aubergine und anstatt Karotten vielleicht Paprika ;) Mein Lob geht an dich,ich finds wunderbar *leicht* :))) Danke! Computerstupsi

05.07.2012 20:07
Antworten