Rotbarbenfilets, in Gewürzöl gegart, auf Babyspinat mit Paprika und einer Selleriecreme


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 29.03.2010



Zutaten

für
8 Fischfilet(s), (Rotbarbenfilets)
800 g Knollensellerie
200 ml Sahne
Milch
1 Prise(n) Zucker
500 g Spinat, junger
1 Paprikaschote(n), rot
Butter
Öl
Salz und Pfeffer
Muskat

Für die Gewürzmischung: (Gewürzöl)

1 Liter Öl, (Sonnenblumenöl)
1 EL Pfeffer, (Szechuanpfeffer)
1 g Safran
1 EL Kümmel
4 Sternanis
1 Bund Koriandergrün, frisch
1 EL Koriander (Körner)
3 Stange/n Zimt, zerbröselt
2 Orange(n), unbehandelte, abgeriebene Schale
2 Knoblauchzehe(n)
50 g Ingwer, fein geschnitten
2 Stange/n Zitronengras, fein geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für das Gewürzöl alle Zutaten ohne den Safran mischen und erwärmen. Die Gewürze ca. 20 Minuten in dem etwa 80°C warmen Öl ziehen lassen, das Öl anschließend durch ein Haarsieb in einen 2. Topf passieren und den Safran unterrühren.

Den Sellerie würfeln, in einen Topf geben und mit dem Zucker bestreuen. Sahne und so viel Milch dazugießen, dass das Gemüse bedeckt ist. Den Sellerie bei geringer Hitze weich kochen, dann durch ein Sieb abgießen und dabei die Kochflüssigkeit auffangen. Den Sellerie unter Zugabe von etwas Kochflüssigkeit pürieren und anschließend durch ein Haarsieb streichen, so dass ein schönes cremiges Püree entsteht. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Die Spinatblätter waschen und trocken schleudern. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen, die Blätter nach und nach zufügen und zusammenfallen lassen. Dabei mit einem Holzlöffel immer wieder gut durchrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Paprika in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl gar ziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren das Gewürzöl auf etwa 80°C erhitzen und die Rotbarbenfilets in ca. 5 Minuten darin gar ziehen lassen.

Spinat, Paprika und Selleriecreme nebeneinander anrichten und die Rotbarbenfilets darauf setzen.

* Das Gewürzöl kann mehrere Male benutzt werden. Es sollte allerdings nach jedem Gebrauch durch ein Haarsieb geseiht und im Kühlschrank aufbewahrt werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, habe ganz vergessen, meine 10 Sterne zu hinterlassen. Oder zumindest die 5, die ich hinterlassen darf! Viele Grüße, Jesse

04.05.2010 00:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo. Da lacht mein Herz und macht akrobatische Sprünge. So gart man Fisch!!! So bekommt man fast alle Fisch und Fleischsorten suuupppeeer saftig, nichts mehr mit trocken. Als ich noch als Koch gearbeitet habe, habe ich es auch sehr oft auf meiner Karte angeboten. Versucht es ruhig mal mit Butter, dafür Butter aber klären. Viele Grüße, Jesse

02.05.2010 17:05
Antworten