Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blitzblätterteig - Quarktaschen

Blätterteig selbstgemacht, aber ganz einfach und schnell. Ergibt ca. 25 Stück Gebäck.

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.03.2010 4831 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
250 g Magerquark oder Schichtkäse, abgetropft
1 Prise(n) Salz
1 Pkt. Vanillinzucker
250 g Butter

Für die Füllung:

500 g Sahnequark
100 g Zucker
3 EL Rosinen, (eingelegte Rumrosinen)
2 Ei(er)
etwas Zitronenschale, abgerieben oder 1 Beutel Citro-Back
125 g Puderzucker
3 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
4831
Eiweiß
123,80 g
Fett
273,58 g
Kohlenhydr.
461,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl, Quark, Salz und Vanillinzucker auf die Arbeitsfläche häufen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und zufügen. Alle Zutaten mit einem großen Messer durchhacken und dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Die Teigkugel in Folie wickeln und für 1 Stunde kalt stellen.

Anschließend auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen. Den ausgerollten Teig in Quadrate mit 10 cm Kantenlänge schneiden.

Den Sahnequark mit Zucker, Rosinen, Eiern und Zitronenschale glatt rühren. In die Mitte der Quadrate jeweils 1 EL Füllung setzen und den Teig darüber so zusammenschlagen, dass Dreiecke entstehen. An den Rändern gut festdrücken.

Auf ein gefettetes Blech setzen und im vorgeheizten Ofen bei 200° 20-25 Minuten backen.

Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren und die Taschen damit glasieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Suesskes34

Hab heute die Quarktaschen gemacht. Geschmacklich sind sie super. Leider hab ich den Teig kaum von der Arbeitsplatte bekommen, obwohl ich noch einen Löffel Mehl mehr reingetan habe. Woran könnte das liegen?

15.10.2016 17:29
Antworten
Stift1

Hallo Suesskes34, ich schätze mal, dass Dein Quark halt feuchter war... - dann einfach soviel Mehl zugeben, bis die Konsistenz des Teiges stimmt... - so mache ich das auch bei anderen Backwerken/ Rezepten. Ich freue mich, dass es trotzdem geschmeckt hat und danke Dir für die 5*****! LG

15.10.2016 17:36
Antworten
19backmaus91

lecker hatte diese einfach mal so gemacht geschmacklich sind sie super. wenn man aber welche wie vom bäcker machen will würde ich einen anderen blätterteig machen.

25.09.2016 09:46
Antworten
jowseej

Hallo :) habe gerade den Blätterteig im Ofen gestellt und jetzt nach 5 minuten ist den ganzen Teig verlaufen. Habt ihr eine Ahnung, was ich falsch gemacht habe? Liebe Grüße

23.05.2016 13:32
Antworten
Stift1

Hallo Jowsee, ich kann es mir eigentlich auch nicht erklären... Evtl.: kann es sein, dass der Teig nicht richtig durchgekühlt wurde? Oder wurde ein fetterer Quark oder eine Halbfett-Margarine oder -Butter verwendet? Bitte überprüfe alle Zutaten nochmals genau - vielleicht lässt sich dieses Rätsel ja lösen... LG

23.05.2016 15:07
Antworten
kabsi

Hallo Muss noch etwas nachtragen. Beim Strudel muss man den Teig auf Backpapier ausrollen, den so bekommt man den Strudel besser auf das Blech. Lg. hermi

07.07.2010 20:46
Antworten
Stift1

Hallo Hermi, das ist eine super Idee - das geht dann ja viel schneller... und in der Relation hat man mehr Füllung und weniger Teig... Bin schon gespannt auf Dein Foto! LG Roro

04.07.2010 12:05
Antworten
kabsi

Hallo Roro Habe heute deine Taschen als Strudel mit Sauerkirschen gemacht. Fotos habe ich hochgeladen. Schmeckt perfekt und geht unheimlich schnell. Lg. hermi

03.07.2010 20:26
Antworten
Stift1

Hallo Hermi, freut mich, dass sie Dir schmecken! Und wenn Dir die halbe Menge der Füllung reicht, ist das auch okay. Ich esse Quarktaschen eigentlich immer nur "wegen" der Füllung - den Rest bräuchte ich eigentlich nicht... LG Roro

19.06.2010 17:09
Antworten
kabsi

Hallo Roro Habe sie heute gemacht, sind super lecker und sehr schnell zu machen. Kompliment! Doch für mich würde die halbe Menge Quark reichen. Danke für das Rezept. Montag werden sie gleich noch einmal gemacht. Lg. hermi

19.06.2010 15:53
Antworten