Daphnes schlanker Gyros - Schichtsalat


Rezept speichern  Speichern

Schnell, variabel und der Renner auf jeder Party!

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (115 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 28.03.2010



Zutaten

für

Für den Salat:

½ Kopf Eisbergsalat
500 g Fleisch (Gyros), fertig gewürzt
1 Zwiebel(n), rot
2 Paprikaschote(n), orange
1 kl. Dose/n Mais
250 g Cocktailtomaten, oder Datteltomaten
250 g Salat (Kraut-)
n. B. Peperoni, mild

Für das Dressing:

250 g Magerquark
2 TL, gehäuft Ajvar, scharf
1 Spritzer Süßstoff
1 Zehe/n Knoblauch, nach Belieben
n. B. Milch, 1,5%, zum cremig Rühren
Salz und Pfeffer
evtl. Öl (Pizza-), scharf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Gyros ohne Fett in einer beschichteten Pfanne braten (ggf. mit Gyros-Gewürz nachwürzen) und abkühlen lassen.

Währenddessen die Salatzutaten putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Zutaten für das Dressing zu einer dickflüssigen Creme verrühren und pikant abschmecken.

Dann in einer größeren Glasschüssel wie folgt schichten:
- Eisbergsalat
- rote Zwiebel
- Gyros
- Paprikastreifen
- Mais
- halbierte Tomaten
- Dressing
- Krautsalat
und mit Peperoni garnieren.

Am leckersten schmeckt dieser Salat bei Zimmertemperatur.

Dazu passt aufgebackenes Fladenbrot.

Tipp:
Wer mag kann noch eingelegte Feta-Würfel, gebratene Auberginen oder Zucchini etc. mit hinzu geben.
Sehr lecker ist auch statt Gyros scharf gewürztes, gebratenes Tatar oder Lamm-Hackfleisch.
Wenn es mal ganz schnell gehen muss, das Dressing durch leicht verdünntes, fertig gekauftes Tsaziki (evtl. noch nachwürzen) ersetzen.
Statt Magerquark kann auch Frühlingsquark oder Sour Cream verwendet werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Colo1150

Mega lecker! Als Dressing habe ich selbstgemachte Tsatsiki genommen. Das Ajvar habe ich separat dazu gereicht. Dazu gab es Fladenbrot. Das gibt es ganz bestimmt öfter! Vielen Dank fürs Rezept!

28.04.2021 13:57
Antworten
mrxxxtrinity

Richtig lecker! Ich habe mein Gyros auch nach Chrissies Putengyros gemacht - wie Chiliqueen. Das schmeckt echt Bombe.

09.04.2021 11:34
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein leckerer Salat, vielen Dank LG Isy

27.09.2020 23:27
Antworten
Haubndauchersschatzi

Servus. Dieser Salat war ja sowas von genial. Zum reinlegen lecker. Wir haben die Variante mit dem etwas verdünnten Tzaziki zubereitet und das Gyros selbst mariniert. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Tina & Oliver

28.07.2019 18:56
Antworten
Kitchenqueenforever

Wow, der ist sooo lecker - in allen erdenklichen Variationen. Uns schmeckt er am besten mit selbstgemachtem Tzaitziki und selbst mariniertem Putengyros. Unsere Grillgäste vom letzten Wochenende mochten die originale Version sehr, sehr gern.

10.04.2019 16:07
Antworten
Ohle86

lecker lecker lecker!!! Super sache, geht fix, ist einfach zu machen und sooooooo lecker. Beim nächstenmal mache ich noch den Feta dazu. Bei uns gab es ihn zum Abendessen mit Knoblauchecken dazu und das war echt der knaller. Habe ihn nicht ganz so lange ziehen lassen, also das Fleisch war noch etwas warm. Die Soße hat sich super verteilt und war genau richtig von der menge her. Mein freund war nach dem essen ganz erschrocken wieviel er gegessen hatte, weil es einfach so lecker war. Echt zu empfehlen. Wird es öfter geben. DANKE!!!!!

19.11.2010 08:17
Antworten
Anja1973

Sooooo liebe Daphne, jetzt kommt mein Fazit und was soll ich sagen, der Salat war einfach lecker und kam super gut an. Ich habe statt Krautsalat einen Balkansalat genommen und dem Dressing noch einen Esslöffel Majo zugegeben außerdem habe ich noch eine Handvoll Oliven direkt über das Fleisch verteilt. Zuerst war ich etwas skeptisch, ob das Dressing ausreichend ist, aber das hat sich wunderbar im Salat verteilt. Was soll ich sagen, für diesen Salat gibt es FÜNF Sterne Lieben Gruß Anja

22.08.2010 19:23
Antworten
Anja1973

Danke für die schnelle Antwort, werde es wohl schon am Abend vorher vorbereiten und dann alles erst kurz vorher schichten, wie du es geschrieben hast. Werde dann berichten, wie der Salat angekommen ist. Lieben Gruß Anja

17.08.2010 16:36
Antworten
Anja1973

Hallo DaphneDeLuxe, wollte diesen Salat evtl. am Wochenende machen, sollte man ihn am gleichen Tag, oder doch eher am Abend vorher zubereiten? Lieben Gruß Anja

16.08.2010 18:05
Antworten
DaphneDeLuxe

Hallo Anja, ich persönlich würde den Salat max. 2 Std. vorher schichten, da der Eisbergsalat sonst zu matschig werden könnte (er kommt ja zuerst in die Schüssel). Alle gebratenen Komponenten ( je nach Variante), sowie frische Zutaten, könnten Sie ja schon zeitig vorbereiten, sodass Sie kurz vor dem Servieren lediglich noch alles schnell schichten müssten - ist ja 5-Minuten-Sache! ;o) Dann viel Spaß am Wochenende und gutes Gelingen! LG Daphne

17.08.2010 16:27
Antworten