Saucen
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Sauce Madère

zu Fleisch und Geflügel, pochierten Eiern und Kroketten

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 28.03.2010



Zutaten

für
50 g Butter
40 g Mehl
½ Liter Fleischbrühe, warme
1 EL Tomatenmark
2 Zwiebel(n)
4 cl Madeira
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Die Zwiebeln fein würfeln, in 20 g Butter anschwitzen und herausnehmen. Das Mehl in 30 g Butter mit einem Holzlöffel rösten, bis eine braune Paste entsteht. Unter Rühren mit warmer Bouillon aufgießen.

Zwiebeln und Tomatenmark hinzufügen, würzen, aufkochen und bei schwacher Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Ab und zu das Fett abschöpfen. Alles durch ein Sieb geben und mit Madeira und Butter verfeinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wutzelbirne

Suchte nach einer Sauce für Kroketten da ich heute vergessen hatte eine Beilage mit ein zu kaufen, zum Glück fand ich dein Rezept da ich noch ein Paket Kroketten im Froster hatte. Da leider die Angabe der Menge für das Tomatenmark fehlte, improvisierte ich da ein wenig und ich kann nur sagen, es schmeckt einfach Toll. Nun gibt's doch zu dem Nackensteak mit Kroketten eine tolle Sauce. Habe aber anstatt dem Original da nicht zur Hand 2cl Portwein benutzt, da ich den Geschmack von Madeire nicht kenne ist es trotzdem sehr Lecker. Vielen Dank für das Rezept, werde es auf jeden fall gerne wieder benutzen. Martin

12.04.2019 17:27
Antworten
pralinchen

Danke

14.01.2019 11:44
Antworten
plumbum

Hallo Pralinen, die 20g Butter sind für die Zwiebeln, wenn du die aus der Pfanne nimmst ist nur noch sehr wenig Butter in der Pfanne, deshalb kommen da hinein die 30g und dann das Mehl ;) Liebe Grüsse plumbum

13.01.2019 22:45
Antworten
pralinchen

Hallo, ich versteh das Rezept nicht ganz... Zwiebeln anschwitzen und rausnehmen... Was passiert mit der Butter? Die 30 g Butter gibt man zu dieser Butter? LG Pralinchen

31.12.2018 19:15
Antworten