Asien
China
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Wok

Cola - Chicken Wings

Abgegebene Bewertungen: (2)

ein Originalrezept meiner Chinesischlehrerin aus Dalian, China

20 min. normal 27.03.2010
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

1 kg Chicken Wings
5 Frühlingszwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer(daumengroß)
3 Zehe/n Knoblauch
1 TL Salz
5 EL Sojasauce
1 Liter Cola
evtl. Speisestärke
evtl. Kreuzkümmel


Zubereitung

Die Chicken Wings waschen und in Wasser gar kochen (ca. 10 - 20 Minuten). Abgießen, abtropfen lassen und zur Seite stellen.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Ingwer und Knoblauch ganz klein schneiden und in einer Pfanne oder einem Wok in heißem Öl anbraten, dann die Chicken Wings dazugeben und braten, bis die Haut der Chicken Wings von beiden Seiten schön braun ist (nicht verbrennen lassen!!).

Dann alles mit Cola ablöschen, bis der Inhalt der Pfanne ganz bedeckt ist. Etwas Salz und Sojasoße dazugeben (je nachdem, wie salzig es werden soll, etwas mehr oder etwas weniger Salz und Sojasoße). Dann einen Deckel schräg auf die Pfanne legen und warten, bis die Colabrühe um die Hälfte eingekocht ist.

Optional kann man dann die Soße noch mit etwas Stärke binden oder mit Kreuzkümmel abschmecken. Die Stärke vorher mit den Fingern in einem Schälchen mit etwas Wasser anrühren und zugeben.

Die Soße sollte leicht süßsauer-salzig schmecken. Wenn es zu süß ist, einfach noch mehr Sojasoße zugeben, wenn es zu salzig ist, noch einen Schuss Cola. Das Ganze dann mit Reis servieren und genießen.

Das Rezept hab ich so von meiner Chinesischlehrerin in Dalian bekommen. Schmeckt sehr, sehr gut!

Verfasser



Kommentare

Benxter

Erster ☺️. Ich kannte ähnliche Rezeptr bereits und habe mich daher dran gewagt.
Zunächst einmal der Geschmack des fertigen Gerichtes: himmlisch

19.12.2017 18:43
Benxter

Kommentare kann man wohl nicht editieren, also hier weiter:
Es schmeckt sehr gut und vertraut, wenn man oft chinesisch isst. Ich denke, so manchet Chinese nutzt Cola zum Kochen.
Ich habe jedoch einige Kritikpunkte für die Zubereitung, die ich definitiv brim nächsten Mal anders machen würde. 1. Das Fleisch würde ich vorher nicht in Wasser gar kochen, sondern in der Pfanne gar braten bei mittlerer Temperatur. Somit fällt das Fleisch später nicht auseinander beim Wenden und die Haut bleibt dran. 2. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer erst kurz bevor mit Cola abgelöscht wird hinzufügen, da sonst der Knoblauch bitter wird und die Frühlingszwiebel zu dunkel/verbrennt. Ich habe mich bei 600g Fleisch weitgehenst an das Rezept gehalten, jedoch nur 600ml Cola genommen und zusätzlich nich 2 gute TL-Spitzen Sambal Oelek in die Cola gemischt, sowie 4 EL helle Sojasoße. Foto habe ich hochgeladen.

19.12.2017 18:50