Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.03.2010
gespeichert: 67 (0)*
gedruckt: 1.140 (6)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
300 g Mehl
Ei(er) (Größe XL)
 etwas Salz
  Für die Füllung:
100 g Schweinefleisch, mageres
Hähnchenbrustfilet(s)
 etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
40 g Butter
50 g Parmaschinken, klein geschnitten
50 g Wurst (Mortadella), klein geschnitten
80 g Parmesan, frisch gerieben
Ei(er) (Größe M)
2 EL Petersilie, gehackt
3 Blätter Minze, gehackt
 etwas Muskat, frisch gerieben
  Für die Sauce:
800 g Tomate(n) (Eiertomaten), vollreif
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
5 EL Olivenöl
1 Bündel Kräuter (Gewürzsträußchen), bestehend aus:
1 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Oregano
Lorbeerblatt
 etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
  Außerdem:
50 g Butter
5 Blätter Salbei, frisch
40 g Parmesan
  Salzwasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig Mehl, Eier und Salz zu einem glatten Nudelteig verkneten. Den Teig in Alufolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen für die Füllung das Schweinefleisch und das Hähnchenbrustfilet abbrausen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in heißer Butter bei kleiner Hitze saftig braten, herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Das Fleisch mit Parmaschinken, Mortadella und dem Parmesan im Mixer fein pürieren, dabei die Eier hinzufügen. Petersilie und Minze unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat herzhaft würzen. Die Füllung etwa eine Stunde ruhen lassen.

Inzwischen für die Tomatensoße die Eiertomaten mit kochendem Wasser überbrühen. Die Tomaten abschrecken, häuten und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, klein würfeln und im heißen Öl anschwitzen. Das Gewürzsträußchen und die Tomaten dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Soße zugedeckt bei kleiner Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Das Gewürzsträußchen wieder entfernen.

Den Nudelteig am besten mithilfe einer Nudelmaschine ausrollen, dabei den Walzenabstand stufenweise verringern, bis die Teigstreifen 2 mm dünn sind. Die Streifen nebeneinanderlegen, auf die Hälfte der Teigstreifen im Abstand von ca. 6 cm walnussgroße Kugeln der Füllung setzen. Mit einem zweiten Teigstreifen bedecken und den Teig rund um die Füllung mit den Fingern festdrücken. Mit einem Teigroller in Quadrate schneiden oder rund um die Füllung Kreise ausstechen.

So fortfahren, bis Teig und Füllung verbraucht sind. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen und die Ravioli darin portionsweise in wenigen Minuten bissfest kochen.

Die Butter mit dem Salbei in einer Pfanne aufschäumen. Die Ravioli mit einem Schaumlöffel aus dem Salzwasser heben, abtropfen lassen und in der heißen Salbei-Butter schwenken. Auf Tellern anrichten und Parmesan darüber hobeln. Die Tomatensoße getrennt dazureichen.