Kartoffel-Rosenkohl-Pfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kalorienarm, würzig und sehr sättigend

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (86 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 24.03.2010 311 kcal



Zutaten

für
300 g Kartoffel(n)
300 g Rosenkohl, geputzt
2 Zwiebel(n)
Salz
Kümmel

Nährwerte pro Portion

kcal
311
Eiweiß
17,24 g
Fett
1,31 g
Kohlenhydr.
54,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser 15 Minuten kochen. Nebenbei den Rosenkohl kochen, dann halbieren und beides zusammen mit den gewürfelten Zwiebeln in einer beschichteten Pfanne 10 Minuten braten. Zum Schluss mit Kümmel würzen.

Geht auch super mit schon etwas weichen Kartoffeln zur Resteverwertung und eignet sich auch als Beilage, z. B. zu Putenkasseler.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Liesibiesi

Was ein köstliches Rezept und unter Gabe von 2 El Öl zum Braten, komme ich gerade mal auf 830 Kcal. Ganz herzlichen Dank

28.02.2022 18:16
Antworten
momanita

Heute zum ersten mal gemacht, war sehr lecker! Habe mit einem geräucherten Filet etwas aufgewertet, verdient 5 Sterne!! Bild ist hochgeladen!

21.02.2022 12:34
Antworten
redturtle

Sehr schöne Idee: Kartoffeln mit Rosenkohl aus der Pfanne. Ich habe noch eine rote Zwiebel dazu gegeben und diverse Gewürze von Gemüse Allrounder über Aioli Salz und Pfeffer. Kümmel ist nicht unser Fall. Um das Ganze abzurunden eignet sich zum Schluss zum Beispiel noch ein Schmierkäse oder Tzatziki. Ein tolles, schnelles Rezept für abends, wenn man vorher arbeiten war mit wenigen Zutaten. Das gibt es bei uns zur Rosenkohlzeit des öfteren.

19.02.2022 22:29
Antworten
bvneck

Ich habe diese Risenkohl-Kartoffel-Pfanne mit Zwiebeln genau nach Vorgabe gekocht - einzige Ausnahme: die Zwiebelmenge habe ich leicht reduziert (würde beim nächsten Mal aber auch die im Rezept angegebene Menge nehmen). Es schmeckte fantastisch! Ich konnte mir nicht recht vorstellen, dass ein so einfaches Gericht mit unspektakulären Zutaten so lecker schmecken kann. Danke für das Rezept. Toll!!

05.02.2022 06:58
Antworten
7Sonnen

Und eine Bratwurst in der Pfanne hebt den Geschmack noch weiter, sofern man nicht Vegetarier ist.

25.01.2022 11:54
Antworten
bibliophilia

Ich liebe Rosenkohl, aber ich fand's leider ziemlich langweilig und viel zu kartoffellastig. Ich glaube, nächstes Mal würde ich nur die Hälfte Kartoffeln nehmen und sie etwas kleiner schneiden. Schade, dass das Senfsößchen nicht mit im Rezept stand! Brauche sonst eigentlich nie viel Soße, aber diesmal war's mir ohne leider doch zu trocken! Trotzdem danke für's Rezept!

09.01.2011 15:49
Antworten
Vanilleliebling

mir hats leider überhaupt nicht geschmeckt..werd ich mir und meiner familie nicht noch einmal zumuten.. :(

03.01.2011 17:52
Antworten
salvation

Schade - weißt du denn woran es lag? Magst du Rosenkohl und Kartoffeln denn sonst gerne? Dann liegt´s vielleicht wahrscheinlich am Kümmel... Würzen kann man sonst auch gut durch ne leichte Soße aus Senf, Wasser und Johannisbrotkernmehl zum Binden <3

04.01.2011 08:14
Antworten
1986Sienna

Leckeres Rezept! Habe die Zwiebeln in Butter angebraten und dann die Kartoffeln und den Rosenkohl dazu gegeben. Ist es Absicht, dass keine Butter/Öl in der Angabe stehen? Meinem Freund hab ich noch Speckwürfel darunter gemischt-er sagte das passt auch sehr gut!

27.11.2010 21:07
Antworten
salvation

Ja, das ist Absicht. Ich benutze nie Butter/Öl zum Anbraten - in ner beschichteten Pfanne geht´s auch super so... Freut mich aber, dass es dir schmeckt!

28.11.2010 00:37
Antworten