Braten
Deutschland
einfach
Europa
Frühling
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Penne mit marinierten Hähnchenstreifen

Pasta mit Kräutern und Knoblauch

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.03.2010



Zutaten

für
200 g Penne
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
150 ml Hühnerbrühe
150 g Crème fraîche, oder Creme legère
1 Knoblauchzehe(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 TL Oregano, getrocknet
½ TL Thymian, getrocknet
½ TL Salbei, getrocknet
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer, schwarz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Penne al dente kochen.

Die Kräuter mit dem Olivenöl verrühren und die Knoblauchzehe dazu pressen. Die Hähnchenbrustfilets in feine Streifen schneiden, in die Marinade geben und abgedeckt ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen, putzen und in feine Streifen schneiden.

Das Fleisch mit der Marinade in eine heiße Pfanne geben, anbraten und anschließend herausnehmen. Paprika und Zwiebel im Bratfett andünsten und mit der Brühe ablöschen. Crème fraîche hinzufügen und etwa 10 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Danach das Fleisch unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die gekochten Penne mit in die Pfanne geben und gut mit der Soße vermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

inghues

Ich habe das Rezept genau nach Vorgabe gekocht und bin begeistert. Meine Frau und meine Schwiegermutter waren ebenfalls total begeistert. Dieses Rezept kann ich wirklich weiterempfehlen

06.10.2017 14:02
Antworten