Camping
einfach
Gemüse
kalt
Party
Resteverwertung
Salat
Schnell
Snack
Sommer
Studentenküche
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quarkdip mit Gemüsesticks

lecker im Sommer

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.03.2010 150 kcal



Zutaten

für
500 g Magerquark
100 ml Sahne, flüssige
1 m.-große Schalotte(n)
100 g Gurke(n), (Essiggurken)
50 g Kräuter, gemischte, frisch oder TK
1 Bund Schnittlauch
2 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Cayennepfeffer
Worcestersauce, einige Tropfen
Zitronensaft, einige Tropfen
etwas Salz und Pfeffer
Zucker
n. B. Gemüse zum Dippen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Essiggurken gut abtropfen lassen und fein würfeln. Die Schalotte abziehen und ebenfalls fein würfeln. Die Kräuter fein hacken oder auftauen lassen. Den Knoblauch fein hacken.

Den Quark mit der Sahne glatt rühren. Die Essiggurken, die Schalotte, die Kräuter und den Knoblauch unterrühren. Den Quark mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Zucker, Worcestersauce und Zitronensaft abschmecken.
Den Schnittlauch in Röllchen schneiden (das funktioniert mit einer Schere sehr gut) und unter den Quark rühren. Den Quark ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse (z.B. Möhren, Kohlrabi, Salatgurke, Paprika usw.) waschen und in Streifen schneiden. Diese dann zum Quark reichen.

Der Quarkdip schmeckt auch zu frischem Baguette sehr lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonjanek

Ein sehr leckeres Rezept!!!! Ich habe statt Essiggurken die kleinen Cornichons in Honig-Senf eingelegt, genommen und statt Magerquark, habe ich 20%igen Speisequark genommen. Weil unsere Kleinen dies lieber mögen. Aber es hat uns super lecker geschmeckt! Auch zu Pellkartoffeln sehr zu empfehlen! Vielen Dank für das Rezept!

05.06.2018 14:35
Antworten