Wildschweinroulade mit Glühweinsoße

Wildschweinroulade mit Glühweinsoße

Rezept speichern  Speichern

gute Verwertung von Bauchlappen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 23.03.2010



Zutaten

für
4 Port. Wildschwein - Bauchlappen, pariert
1 EL Senf, (Estragon-)
100 g Speck, (geräucherter Bauchspeck) in Scheiben
100 g Champignons
1 Zwiebel(n)
Knoblauch
1 Bund Suppengrün, als Röstgemüse
1 EL Tomatenmark
500 ml Glühwein, nicht zu süß
Öl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Bauchlappen, bei denen die Rippenknochen ausgelöst sind, mit Estragonsenf bestreichen, salzen und pfeffern und mit Bauchspeckscheiben belegen.
Zwiebel, Knoblauch und Champignons würfeln und in einer Pfanne anbraten. Kurz abkühlen lassen und auf dem Fleisch verteilen. Dann alles zu einer großen Roulade zusammenrollen und befestigen.

Roulade in einem Bräter in Öl von allen Seiten scharf anbraten, geputztes und gewürfeltes Röstgemüse dazugeben, Tomatenmark mit angehen lassen und mit dem Glühwein ablöschen. Im Backofen bei 220 Grad ca. 1,5 Stunden garen.

Soße passieren, abschmecken und andicken.

Anmerkung:
Bei der Verwertung eines Wildschweines fallen auch Fleischstücke an, die nicht so gängig sind, wie z.B. Bauchlappen. Diese Zubereitung (Füllung kann variiert werden) eignet sich hervorragend um diesen Teil des Tieres zu verwerten. Auf die gleiche Art und Weise bereite ich auch Bauchlappen von Rehwild u.ä. zu.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlachter25

Die Idee ist nicht schlecht, ich habe kürzlich aus den Bauchlappen Speck gemacht und durch dieses Rezept angeregt werde ich mal eine Hälfte für die Roulade nehmen und mit dem Speck aus der anderen Seite belegen👍

26.01.2020 16:55
Antworten