Hähnchen in Kokosnussmilch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 04.12.2003



Zutaten

für
1 Hähnchen oder Hähnchenteile
Salz und Pfeffer
4 EL Öl oder Butterschmalz
2 Zehe/n Knoblauch
4 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
1 Apfel
1 Dose/n Kokosmilch
1 Zitrone(n), den Saft
3 TL Curry
1 Becher süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Hähnchen enthäuten, Fett wegschneiden, in 4 Teile zerlegen, salzen, pfeffern, in einem backofenfesten Topf in Öl ringsum anbraten. In der Backröhre ca.30 Minuten gar werden lassen.
In der Zwischenzeit Zwiebeln in Spalten schneiden, Paprikaschoten in ca. 3-4cm große quadratische Teile schneiden, Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in kleine Würfel schneiden., Knoblauch hacken oder im Mörser mit Salz zerstoßen. Wenn das Hähnchen gar ist, die Teile rausnehmen und warm stellen. Zwiebeln im Bratfett glasig dünsten, Knoblauch, Apfel, Paprika, Zitronensaft, Curry zugeben und einige Minuten mitbraten. Kokosmilch und Sahne zugießen, salzen und pfeffern, 15 Min. köcheln lassen und abschmecken. Hähnchen mit dem Gemüse servieren.
Dazu schmeckt Reis (siehe dazu mein Rezept: Reis, wie er immer gelingt).
Alternativen: Man kann auch Hühnerschenkel verwenden. Gut schmeckt es auch, wenn die Hausfrau das fertig gebratene Fleisch von den Knochen löst, in mundgerechte Stücke schneidet und unter die fertige Gemüsemischung mischt.
Wer keine Kokosmilch zu Hause hat, kann alternativ 100g Kokosraspeln mit 3/8 l heißem Wasser überbrühen, 10 Min. ziehen lassen und anschließend die Mischung abseihen. Kokosraspeln wegschmeißen, Flüssigkeit verwenden. Statt süßer Sahne kann auch Sojasahne verwendet werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sandi_83

Die HAUSFRAU ???

08.10.2017 12:00
Antworten
melaniejngr

Super lecker! Wir haben das Hähnchen nur angebraten und dann in eine Schüssel damit es warm bleibt. Geht also genauso ohne Backofen. Werden wir auf jeden Fall öfters machen!

26.10.2016 12:58
Antworten
Sozi

Hallo sonjagelb! Warum enthäuten? War für mich uneinsichtig und unnötig zeitaufwendig! Habe lediglich den Hühnersteiß und etwas Fett aus dem Bauchraum entfernt. Die Haut gab dem Ganzen noch einen leichten Grillgeschmack. Insgesamt ein Rezept, das ich gerne wieder nachkochen werde, Vielen Dank! Gruß Sozi

16.04.2016 14:08
Antworten
ThunfischFan

Sehr lecker das ganze ! Statt dem Apfel habe ich eine kleine Dose Annanas ( 140g ) dazugegben. Erinnert mich an eines meiner Lieblingsgerichte in Thailand.

04.12.2011 21:07
Antworten
BeeBee113

Hallo, hat mir sehr gut geschmeckt, aber insgesamt fand ich es ein wenig zu flüssig. Da ich den Currygeschmack sehr mag, hab ich auch die doppelte Menge genommen. Und mit Hähnchenbrustfilet in Streifen ist alles auch gleich in mundgerechter Größe. :-) LG Christiane

18.04.2009 15:35
Antworten
gabila5

Boah, war das lecker!!! Ich habe allerdings auch aus Zeitmangel Hähnchenbrustfilet genommen. Mein Sohn mag an und für sich keine Paprika aber hier hat er auch gefuttert. Ich hatte nur Basmatireis, wir fanden es damit aber perfekt. Vielen Dank für dieses Rezept!! LG Gaby

03.12.2005 16:59
Antworten
gabila5

Hatte nur Brustfilet, habe ich in Streifen geschnitten, super schnell. Ich konnte mir die die Kombination Apfel und Paprika nicht so vorstellen, aber mit der Kokosmilch, superlecker. Vielen Dank für dieses Rezept. gaby

16.10.2005 15:04
Antworten
Nessa666

Also Paprika und Kokosmilch passt perfekt zusammen.....nur lasse ich die Sahne weg, weil es mir sonst zu Fett wird. Ein wirklich sehr leckeres und exotisches Gericht!!! LG Nessa

18.09.2005 13:49
Antworten
olesya

Lecker, lecker karibisch! Da kommt die Sonne ins Haus. Gruß Olesya

06.03.2005 13:38
Antworten
sauer

Mhmmm...Paprika zur Kokosnussmilch....kann ich mir geschmacklich eigentlich nicht vorstellen. Werde ich aber trotzdem ausprobieren. Probieren geht über studieren. :-) Danke für das Rezept. Gruß sauer

07.12.2003 23:48
Antworten