Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Sommer
Europa
Auflauf
Reis
Griechenland
raffiniert oder preiswert
Schwein
Herbst
Gluten
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Hackauflauf 'Aphrodite'

Griechischer Auflauf mit Feta, Tzatziki und Paprika

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 115 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.03.2010 1279 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
2 Paprikaschote(n), rot und gelb
2 große Zwiebel(n)
2 Beutel Reis
250 g Tzatziki
200 g Feta-Käse
200 g Käse, geriebener (z. B. Gouda)
1 Tüte/n Saucenpulver, (Feinschmeckersaiuce)
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
Knoblauch
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
1279
Eiweiß
57,12 g
Fett
77,74 g
Kohlenhydr.
86,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Reis kochen. Paprika und Zwiebeln putzen und in Streifen schneiden, den Feta würfeln.

Das Hackfleisch in etwas Öl krümelig braten, herzhaft würzen mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer (evtl. auch Knoblauch). Paprika und Zwiebeln kurz mitbraten.

Die Sauce nach Packungsanleitung in einem kleinen Topf zubereiten und den Tzatziki unterrühren. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer.

Eine Auflaufform fetten und dann schichten: die Hälfte vom Reis, die komplette Fleisch-Gemüsemischung, den gewürfelten Feta und die Hälfte der Sauce. Dann den restlichen Reis und die restliche Sauce darauf geben. Mit geriebenem Käse bestreuen und bei 180 Grad 30 – 40 Minuten überbacken.

Dazu schmeckt Krautsalat oder Gurkensalat.

Der Auflauf schmeckt auch noch am nächsten Tag. Er lässt sich auch prima vorbereiten, einfach alles schichten und kühl stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Ein sehr schönes Rezept, das in der Grundform schon lecker ist, aber auch noch dazu sehr variabel ist! Ich mag so gar keine Fertigsaucen, also wird nach Belieben immer eine eigene kreiert. Danke für die Idee!

11.09.2017 20:01
Antworten
Mährettich

Vielen Dank für das Rezept, es war sehr lecker! Ich habe allerdings keinen Zaziki gehabt und auch keine Tütensoße. Habe aus Sahne, Ajvar und Tomatenmark eine herzhafte Soße gemacht und die Zazikikomponente einfach weggelassen. LG Andrea

24.07.2017 07:12
Antworten
Gewürzresl

Hab gestern deinen Auflauf gemacht und heut die Reste verputzt. Wir fanden es sehr sehr lecker, gerade mit dem Reis mal was anderes. Von mir ganz klar 5 Sterne!

06.06.2016 21:40
Antworten
cupcake777

Vielen Dank für das tolle Rezept!! Haben das Rezept heute nachgekocht und es ist seeeehr lecker! Freue mich auf morgen um die Resten zu essen (hat gut 6 Portionen ergeben). Reis haben wir 300gr. genommen und da es bei uns in der Schweiz diese Beutel-Feinschmeckersauce wohl nicht gibt, habe ich ca. 5 dl Béchamel-Sauce gemacht. Das Fleisch haben wir zusätzlich mit 2 TL Thymian, 3 TL Majoran & 1 TL Kreuzkümmel gewürzt (gemäss Gyros-Würze).

26.04.2016 21:38
Antworten
KAPutt

lecker!!! Ich habe es nur etwas abgewandelt. Ich mag keine Fertigsaucen. Ich habe passierte Tomaten, Brühe etwas Piment, Zimt, Piment genommen. Noch leckerer !!

17.04.2016 18:42
Antworten
Steffmaster75

Hallo, wir möchten den Hackauflauf machen, aber welche Tüten-Sauce soll man nehmen. Es gibt ja ganz verschiedene Sorten, wie Pilzsauce, Krüutersauce usw...? Wäre super, wenn jemand einen Vorschlag machen kann. Danke und schöne Ostern

01.04.2010 18:49
Antworten
Glöckchen0672

Hallo Steffmaster! Also ich mache den Auflauf immer mit der Creme-fraiche -Soße! Schmeckt mir am besten! Aber du kannst auch,wie Pandora1184 die helle Sauce als Ausweichmöglichkeit nehmen,wenn du die Creme-fraiche-Soße nicht bekommen solltest! LG Glöckchen0672

01.04.2010 21:15
Antworten
Steffmaster75

Hallo Glöckchen0672, danke für die Antwort, habe leider erst zu spät gesehen, was die anderen geschrieben haben. Aber jetzt habe ich es ja von der Rezept Verfasserin ... Schöne Ostern noch Gruss Steffmaster75

02.04.2010 17:54
Antworten
Pandora1184

War simpel in der Zubereitung und hat sehr lecker geschmeckt! Ich habe als Sauce ein Fertigpäckchen "Helle Sauce" genommen, da ich nicht wußte, was eigentlich gemeint war. Hat aber gut gepasst vom Geschmack. Super-Rezept!

31.03.2010 16:52
Antworten
Lisa-Simpson

Hmmmm....einfach superlecker!! Und so einfach zu machen. Am nächsten Tag schmeckte es sogar noch besser, richtig durchgezogen.... Super-Rezept - natürlich volle Punktzahl. Übrigends: Ich habe "Creme-fraiche-Soße" verwendet, die harmoniert prima mit dem Tsatsiki. Liebe Grüße Lisa-Simpson

25.03.2010 17:53
Antworten