Bewertung
(15) Ø3,94
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
15 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.03.2010
gespeichert: 459 (3)*
gedruckt: 6.890 (120)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.01.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 g Kartoffel(n)
200 g Tomate(n)
 evtl. Tomatenmark
150 g Sauerkraut
1 kleine Zwiebel(n)
1 m.-großer Apfel
Knoblauchzehe(n)
 etwas Käse
  Kräuter, (Basilikum und andere Gartenkräuter)
  Muskat
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 320 kcal

Die Kartoffeln als Salzkartoffeln kochen und ein wenig zerdrücken. Sie können auch in Scheibchen geschnitten werden.

Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne glasig anschwitzen, Sauerkraut, den
geriebenen Apfel und ca. 20 g der Tomaten ganz klein zerstückelt oder
1 EL Tomatenmark hinzugeben und alles zusammen ca. 5 Minuten dünsten. Mit Gartenkräutern, Basilikum und Muskat würzen.

Den Rest der Tomaten in dünne Scheiben schneiden.

Eine Auflaufform vorbereiten, die Hälfte vom Sauerkraut hineingeben, darauf die Hälfte der Kartoffeln, dann alle Tomaten, die restlichen Kartoffeln und zuletzt das restliche Kraut.

Wer Lust hat, legt noch Käse oben drauf, was allerdings den sonst geringen Kaloriengehalt erhöht.

Ca. 25 Minuten bei 180 Grad Heißluft backen.

Dies ist ein Rezept für Kalorienbewusste, die auf reichlich Essen dennoch nicht verzichten möchten. Man ist hinterher pappsatt und weiß, trotzdem weniger als 400 Kalorien verdrückt zu haben - und hat dabei extrem geschlemmt! Sehr zu empfehlen auch als Kombigericht.