Fisch
Snack
marinieren
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rollmops

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.03.2010



Zutaten

für
15 Fisch(e) (Heringe), grün
600 ml Essig (Kräuteressig)
1.580 ml Wasser
120 g Salz
200 g Zucker
2 EL Senfkörner
8 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
n. B. Gewürzgurke(n), in Stücke geschnitten
2 große Zwiebel(n), in Stücke geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Zuerst aus 500 ml Kräuteressig, 80 g Salz und 420 ml Wasser einen kalten Sud ansetzen. Dafür das Salz in Kräuteressig und Wasser auflösen und die Heringe in dieser Lösung 2 - 3 Tage ziehen lassen. Gefrorener Fisch braucht nur 2, frische Heringe 3 Tage (eigene Erfahrung).

Nun aus 40 g Salz, 200 g Zucker, 100 ml Kräuteressig, 1160 ml Wasser, den Senfkörnern, Pfeffer und Lorbeerblättern erneut einen Sud ansetzen. Hierfür alle Zutaten in einen Topf geben und die Lösung aufkochen und ganz abkühlen lassen.

Den Hering unten längs einschneiden und aufklappen. Die Mittelgräte mit dem Schwanzende entfernen und den aufgeklappten Fisch mit einem Stück Gewürzgurke und einem Zwiebelstück aufrollen. Die Röllchen mit Zahnstochern feststecken.

Die kalte Lösung über die Rollmöpse geben und das Ganze noch einmal 4 Tage ziehen lassen. Die übrigen Stücke der Zwiebeln und Gewürzgurken können mit in den Sud. Wer mehr Geschmack im 2. Sud haben möchte, kann dort auch schon Zwiebeln und Gewürzgurken mitkochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Espo168

Hallo. Ich habe mein Hering 3 Tage in den Sud gelassen vor 2 Tagen haben ich sie dann gerollt und in den 2. sud gelegt. sie sind mir alle zerfallen. Das sie aus wie heringsmus. woran kann das liegen? mfG

12.07.2019 09:23
Antworten
schmatz-schmatz

Moin, ich habe keine Ahnung. Ich hatte noch nie Probleme. Sonnige Grüße

17.07.2019 21:06
Antworten
Juyi

Hallo, ich probiere mich gerade am Rezept aus. wenn die Heringe im kalten Sud eingelegt werden, müssen sie dann im Kühlschrank oder bei Zimmertenperatur durchziehen? Danke schonmal für die Info.

10.11.2018 14:09
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Juyi, im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Essen dann rechtzeitig rausnehmen, damit sie nicht zu kalt sind. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.11.2018 10:51
Antworten
Hardy2

Habe die Rollmöpse gemacht und nach dem 1. einlegen Innenseite mit Senf bestrichen und mit Gurke eingerollt. In dem 2. Aufguß habe ich noch koreandersamen mit rein gemacht. Nach 5 Tagen gegessen. Ein Gedicht. Von mir gibt es 5 Sterne. Schnell gemacht und einfach Super im Geschmack.

30.08.2018 18:42
Antworten
dadmatze

Wie lange denkt ihr sind die Haltbar? So im Glas?

28.04.2018 07:23
Antworten
schmatz-schmatz

Hallo dadmatze, ich bin bei Fisch immer vorsichtig und verputze diese immer in den nächsten 5 Tagen. Länger halten die Rollmöpse bei mir nicht, dann sind sie auch schon wieder alle und werden neu zubereitet. Grüße

01.05.2018 17:26
Antworten
Everdevil

ich habe heute ein glas geöffnet. hestellung sihe datum meines letzten kommentars. waren noch völlig in ordnung und immernoch super lecker. sind ja im essig, so sehr schnell gehen die nicht kaputt.

03.06.2018 17:05
Antworten
Everdevil

ich lebe seit ein paar monaten in norwegen und wir können unsere heringe frisch fangen. ich habe das rezept vor 2 monaten das erste mal zum testen mit 30 heringen probiert welche ich aber nach dem fang eingefroren hatte. hatte sie trotzdem 3 tage im essig und dadurch waren sie ein bisschen weich. geschmack trotzdem klasse. heute habe ich 90 stück und halte mich genauer an die angaben. danke fürs teilen.

26.12.2017 11:58
Antworten
Blueeyes37

Sehr lecker, wir hatten die Heringe selbst gefangen und da musste ich diesen Rollmops selbst probieren, jederzeit wieder ;-)

26.05.2014 22:03
Antworten