Fruchtiges Kraut mit Kürbis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

fruchtig, herzhaft, lecker - WW - geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 22.03.2010



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), gehackt
2 Scheibe/n Schinkenspeck, dünn geschnitten
½ kleiner Weißkohl
¼ Kürbis(se) (Hokkaido)
1 Apfel
1 TL Öl (Walnuss- oder Olivenöl)
1 TL Zucker
½ TL Kümmel, evtl. weniger
1 EL Balsamico
150 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
n. B. Frischkäse
n. B. Rucola

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Weißkohl in kleine Stücke schneiden und waschen. Den Kürbis abwaschen, die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch ebenfalls in kleine Stücke schneiden (Hokkaido mit Schale).

Den Schinkenspeck in kleine Stücke schneiden und im Öl anbraten, die Zwiebeln mit dazugeben und leicht anbraten, den Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Mit Essig ablöschen und mit Kümmel würzen.

Jetzt das Kraut zugeben und leicht mitbraten, den Kürbis zugeben und ebenfalls kurz mitbraten. Den Apfel in Würfel schneiden und dazugeben.

Die Gemüsebrühe angießen (bitte die Menge variieren - das Gemüse sollte ein wenig in der Flüssigkeit schmoren, sodass es schön weich wird und nicht anbrennt, aber es sollte auf keinen Fall zu viel sein). Jetzt den Deckel draufsetzen und bei geringer Hitze weich kochen lassen.

Nach etwa 20 - 30 min. sollte das Gemüse weich sein, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann das Gemüse auf dem Teller mit Rucola und Frischkäse garnieren. Schmeckt lecker und sieht gut aus.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wobo55

Saisonal, wenig Punkte und echt lecker. Die süßliche Note des Apfels gibt eine gute Verbindung. Hab alles nach Rezept gemacht aber auf Frischkäse verzichtet. Da macht es nichts, dass es noch für 2x Mittagessen reicht. Danke fürs Einstellen.

08.11.2020 18:46
Antworten
kuerbismonster

Freut mich 😃

22.03.2020 09:51
Antworten
birgitstoeckl2

Weil ich zufällig die Zutaten dahatte habe ich dieses Rezept nachgekocht und, erlich, das schmeckt so grandios,ich bin total überrascht! Das wird es definitiv öfters geben.

21.03.2020 20:38
Antworten
Immergrüne

Grossartiges Rezept! Ich habe einen Minispitzkohl genommen, weil er einen feineren Geschmack hat. Dazu einen halben Hokkaido. Wie im Rezept geschrieben war ich vorsichtig mit der Brühe. Der Kohl zieht auch nach einer gewissen Zeit selbst noch Flüssigkeit. Ich habe daher am Ende die Hitze nochmal hochgestellt und etwas einreduziert. Extrem lecker und nur zu empfehlen!

02.09.2018 20:37
Antworten
ZMTina

Von mir 5 Sterne! Ich weiß nicht,wie oft och dieses Gemüse schon gekocht habe😏Meinem Mann und mir schmeckt es einfach super👍 Hatte noch eigenen Kürbis vom Herbst,der weg musste, dazu eigener Feldsalat. Und der Schmand ist natürlich ein Muss! Vielen Dank für das tolle und schnelle Rezept😜 ZMTina

20.03.2017 13:55
Antworten
FrolleinEve

Suuuperlecker! Wir hatten Weißkohl und Hokkaido da und haben ein Rezept gesucht um beides zu verarbeiten. Wir haben den Speck weggelassen und den Pürierstab kurz rein gehalten. Mein Freund aß einen Klecks Frischkäse dazu. Wirklich fein, danke für das tolle Rezept!

15.12.2012 19:54
Antworten
Bully60

Super lecker, auch ohne schinkenspeck, habe selbstgemachte Schupfnudeln dazu gemacht. Das gibt es jetzt öfters, danke für´s Rezept. Lg Bully60

01.03.2012 13:11
Antworten
kuerbismonster

Oh das freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat:-) VLG von Simone alias Kürbismonster

11.11.2011 17:31
Antworten
Eswau

Hallo! Wirklich sehr lecker!!! Mal was anderes aus Kohl. Ich hab es allerdings ohne Schinkenspeck gemacht, war trotzdem "Weltklasse"!!! Lieben Gruß Sabse

11.11.2011 17:26
Antworten
pasiflora

Hallo! Sehr lecker, mit dem Kuemmel war ich etwas vorsichtiger. Ist ne tolle Kombination mit dem Kuerbis, kann das Rezept nur weiterempfehlen! Liebe Gruesse aus Peru Pasiflora

18.02.2011 02:25
Antworten