Bärbels Soljanka


Rezept speichern  Speichern

der Renner auf jeder Party

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.03.2010



Zutaten

für
1 kg Brät, (Römerbraten, ist eine deftiges Brät aus dem Thüringischen)
300 g Zwiebel(n)
300 g Gurke(n), saure
4 Zehe/n Knoblauch
280 g Tomatenmark
3 Liter Wasser
1 Becher Crème fraîche
etwas Salz
etwas Pfeffer
evtl. Pfefferschote(n)
evtl. Tomate(n), passierte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Zuerst den Römerbraten in Streifen schneiden. In einem beschichteten Topf ohne Fett bei großer Hitze scharf anbraten. Es darf ruhig schon dunkle Stellen geben (das gibt dann auch die typische Färbung der Suppe).
Die Zwiebeln würfeln und mit anbraten.

Den Knoblauch schälen, klein schneiden und in Salz zerdrücken. Mit den sauren Gurken, die in feine Streifen geschnitten wurden, mit andünsten. Zuletzt das Tomatenmark zugeben, kurz anschwitzen und nun mit 1/2 l kochendem Wasser ablöschen. Alles aufkochen, das restliche Wasser zugießen und 30 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Jetzt die Suppe mit Salz, Pfeffer und Pfefferoni kräftig abschmecken.
Achtung! Mit dem Nachwürzen vorsichtig sein da der Römerbraten einen deftigen Eigengeschmack hat, unbedingt erst probieren. Wer mag, kann noch passierte Tomaten zugeben, das macht die Suppe cremiger.
Zum Servieren in die Mitte des Tellers einen Teelöffel Creme fraiche geben.

Mit einem deftigen Bauernbrot oder Ciabatta servieren.

Ich bereite die Suppe immer einen Tag vorher zu. So kann sie gut durchziehen. Auf unseren Partys ist die Soljanka der Renner.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cs0911

Brät oder einen Braten? Das ist ein himmelgroßer Unterschied :) Brät ist das, was fein gekutterit in Wurst kommt...

13.10.2019 12:28
Antworten
brataj7148

"Thüringer Römerbraten" hat nicht im entferntesten etwas mit einem Braten zu tun. Es handelt sich um ein ganz spezielles Brät, wie geschrieben. Aber...warum treibt dich das nun um? Es ist doch oben im Rezept beschrieben. hm....

14.10.2019 22:38
Antworten
monosurr0und

Fleischkäse nennt man das wohl auch..

14.04.2019 13:33
Antworten
brataj7148

Römerbraten ist eine thüringische Spezialität. Der Römerbraten ist dem Leberkäse oder Fleischkäse in Form und Aussehen ähnlich, jedoch ist das Brät erheblich würziger und gröber, was ihn zum Grillen oder in der Pfanne gebraten ideal macht. Anders als Leberkäse braucht der Römerbraten i.A. auch keinen Senf zum zusätzlichen Würzen...... Grüßle, Bärbel.

15.04.2019 20:07
Antworten
brataj7148

Schaut mal unter " Wolf Römerbraten".......da findet ihr die Zutaten zu dieser Wurst!

23.05.2013 20:01
Antworten
schnurzelchen-aus-Landes

Hallo mich würde auch interessieren, unter welchem Namen man diese "Brät" im restlichen Deutschland bekommt. LG Sonja

23.05.2013 19:30
Antworten
brataj7148

Habe eine größere Portion gekocht und in Gläser abgefüllt. Ist immer gut zur Hand......bei DEM Wetter grad. Bei 100°C 90 Minuten einkochen und fertig ist der Vorrat. Grüßle,Bärbel.

23.05.2013 19:49
Antworten
kü-chen-maus

Hallo Bärbel, in deinem Rezept verwendest du - Crème fraîche - , hast du die auch in den Gläsern die du eingekocht hast? Wenn ja, dann werden sie aber nicht lange haltbar sein, denn bei Zugabe von Milchprodukten und auch Mehl wird der Inhalt der Gläser gären. Das soll jetzt kein Meckern sein, sondern nur ein gutgemeinter Hinweis. LG Brigitte

27.05.2013 21:15
Antworten
brataj7148

NEIN! Natürlich nicht!!!! Beim Einkochen ist kein Créme fraiche drin. Wie im Rezept beschrieben, wird es erst zum Anrichten gegeben. Grüßle, Bärbel.

10.07.2013 09:51
Antworten
scathatch

Hi Bearbel, gibt es diesen Braten auch unter einer anderen Bezeichnung?? Waere ein suuuper Rezept fuer meine ketogene Diaet!!! Gruesse Dorothea

22.06.2010 20:28
Antworten