Filetschlemmertopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.03.2010



Zutaten

für
1 ½ kg Schweinefilet(s)
2 Dose/n Champignons, oder Pfifferlinge, auch frische
300 g Speck, durchwachsen, geräuchert
500 g Zwiebel(n)
1 Liter Schlagsahne
Salz
Pfeffer
Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Filet in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, kurz anbraten. Zwiebeln, Speck und Pilze zerkleinern und anbraten bzw. dünsten. Alle Zutaten in eine feuerfeste Form schichten. Die Sahne aufkochen, mit etwas Speisestärke binden, kräftig würzen und über die Zutaten gießen. Im Backofen bei 200 bis 220 Grad ca. 30 Minuten garen.

Man kann den Schlemmertopf auch gut vorbereiten und erst später im Backofen erhitzen. Dann braucht er aber etwas länger, bis alle Zutaten schön heiß sind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lore_KS

Danke für die vielen netten Kommentare. Es freut mich, dass mein Rezept so gut bei euch ankommt.

01.02.2022 12:10
Antworten
nmqyxyjq6w

So lecker. Ich mache es ohne Champignons. Weil der Rest der Familie es nicht mag. Wenn es Lende gibt, dann so.

29.01.2022 19:24
Antworten
Bebberle

Hallo, ich würzte zusätzlich noch mit Paprikapulver edelsüß. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Wir hatten selbstgemachte Kartoffelklöße und Apfelrotkohl dazu. Wird's bestimmt wieder geben. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

14.02.2021 18:29
Antworten
twipa

Super lecker und total einfach.  Habe frische Champions genommen und das Fleisch ohne Anbraten in die Form gegeben und 10 Minuten länger im Backofen gelassen.  Wird definitiv wiederholt. Danke fürs Rezept!

09.01.2021 20:56
Antworten
Lore_KS

Danke für den netten Kommentar.

10.01.2021 10:21
Antworten
bajadera

Ein ganz tolles Rezept! Ich habe es auf 4 Portionen runtergerechnet und wir sind sehr gut satt geworden mit Serviettenknödel und Salat. In die Sauce habe ich noch ein paar Kräuter gegeben, weil ich Lust darauf hatte- es war sehr stimmig. LG bajadera

23.11.2010 16:31
Antworten
bajadera

Hallo, ich möchte am WE das Rezept machen. Kann man auch diese gewürfelten Speckstückchen nehmen? Ich würde auch lieber frische Pilze nehmen, welche Menge für 4 P. wären wohl gut? LG bajadera

17.11.2010 21:31
Antworten
Lore_KS

Hallo bajadera, schön, dass du das Rezept ausprobieren möchtest. Natürlich kannst du die fertigen Schinkenwürfelchen nehmen (mache ich auch oft). Bzgl. der Menge von frischen Pilzen kann ich leider wenig sagen, weil ich meistens dosenpilze nehme oder es rein gefühlsmäßig abschätze. Kommt halt drauf an, wie gerne ihr Pilze mögt. Guten Appetit Lore

18.11.2010 14:34
Antworten
kielersprotte72

Hallöchen, sehr leckeres Rezept und schnell gemacht :-) Wir haben es mit Rotkohl und Spätzle gegessen und alle waren schwer begeistert, selbst unsere Kids!!!! Bild ist hochgeladen, vielleicht wird es ja freigeschaltet...... Gruß kielersprotte72

30.10.2010 13:35
Antworten
Lore_KS

Danke kielersprotte, für den netten Kommentar und die positive Bewertung! Ich freue mich schon aufs Foto und wünsche ein schönes Wochenende Lore

30.10.2010 13:49
Antworten