Würzlachs mit Meerrettich-Kartoffelgratin


Rezept speichern  Speichern

festlich

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (53 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.03.2010 600 kcal



Zutaten

für
600 g Lachsfilet(s)
½ Bund Dill
TL Meersalz, grob
Pfeffer
Salz
Zucker
750 g Kartoffel(n)
EL Butter
350 g Schlagsahne
50 g Meerrettich, aus dem Glas
3 Limette(n), Bio
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Lachs waschen, trocken tupfen und in 8 dünne Stücke schneiden. Limetten waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Dill waschen und bis auf etwas fein schneiden. Lachs mit Meersalz, Pfeffer, Limettenschale und Dill bestreuen. Zugedeckt mindestens 1 Std. kalt stellen. Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben hobeln bzw. schneiden.

4 kleine ofenfeste Förmchen oder eine große Form fetten. Kartoffeln dachziegelartig hineinlegen. Sahne und Meerrettich verrühren. Mit Salz würzen und darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C, Umluft 175°C) ca. 45 Min. backen.
Limetten auspressen. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Lachs darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Limettensaft zugießen und abschmecken. Alles anrichten. Mit Limette und restlichem Dill garen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cinci57

Tolles und nicht aufwendiges Rezept. V.a. der Gratin ein Gedicht. Ich werde den Lachs etwas länger braten, Stücke waren recht dick. 5 Sterne sind verdient.

19.02.2021 18:35
Antworten
gotreg

Hallo... ich habe das Rezept am Samstag für Gäste gekocht. Ist mega gut angekommen. Ich habe mich fast komplett ans Rezept gehalten, außer dass ich beim Kartoffelgratin deutlich mehr Meerrettisch verwendet habe. Als Gemüsebeilage habe ich Brokkoli serviert. War sehr sehr lecker. Gruß Regina

07.12.2020 08:49
Antworten
ActiveX86

Megaa Lecker die verschiedenen Geschmacksnoten harmonieren in den höchsten Tönen. Werds mir öfter zubereiten. :)

05.06.2020 16:08
Antworten
MoniBB

Perfekt! Das Gericht gab es heute bei uns. Ich habe den Fisch in weniger Säure mariniert und für die letzten 15 min mit in den Ofen gegeben. Was soll ich sagen? Absolut empfehlenswert. Viele Ostergrüße, Moni

14.04.2017 16:54
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, den Lachs hatte ich schon etliche Stunden vorher mariniert und bis zur Zubereitung kalt gestellt. Das Gratin war auch ohne Meerrettichzugabe (mögen wir nicht) sehr lecker. Lediglich die Fischsauce war uns zu sauer (= Saft von drei Limetten für 600 g Fisch, hab noch mit Sahne und etwas Mehlbutter versucht, den sauren Anteil zu minimieren, was aber vergeblich war). LG von Sterneköchin2011

12.02.2017 18:56
Antworten
angelika1m

Hallo, das ist ein sehr feines Fischgericht und dazu noch einfach in der Zubereitung. Ich habe allerdings geschnittene Pellkartoffeln für das Gratin genommen. Als Beilage gab es Tomatensalat mit Sahnedressing. LG, Angelika

16.09.2013 21:46
Antworten
Silienpeter

Prima! Ein Rezept, das einfach zum Nachkochen ist und mit der Beilage den Pfiff mitbringt!

25.08.2011 19:51
Antworten
michaelb42

Das Gratin war echt superlecker! Als Gemüsebeilage gab es ein wenig TK-Königsgemüse oben auf die Kartoffeln. Passte sehr gut dazu, hab nur die Wasserabgabe vom Gemüse unterschätzt, daher war die Sahne nach der Garzeit noch ein klein wenig zu flüssig. Der Lachs war imo nicht sooo doll, daher nur 4 Sterne. Alternativ passt aber bestimmt auch kurzgebratenes Fleisch hervorragend zu dem Meerrettich, Schweinefilet nur mit Pfeffer und Salz oder dergleichen. Das Gratin kommt auf unsere Liste :-)

16.08.2011 10:32
Antworten
fra7654

das kartoffelgratin hat sehr gut geschmeckt, schön würzig. den lachs hab ich noch nicht ausprobiert, mach ich aber bald. lg fra7654

15.08.2011 18:58
Antworten
claudia75

Der Meerrettich-Kartoffelgratin war spitze! Meine Schwiegermutter hat sogar die Gratinform ausgekratzt. Den Lachs habe ich nachdem ich ihn 30 min. mariniert hatte im Backofen gegart. Claudia

06.12.2010 23:26
Antworten